Sauber verpflichtet brasilianischen Piloten Felipe Nasr

Der Sauber-Rennstall hat Felipe Nasr als zweiten Fahrer neben Marcus Ericsson für die nächste Saison verpflichtet. Das Duo Ericsson/Nasr ersetzt die zuletzt erfolglosen Adrian Sutil und Esteban Gutierrez.

Video «F1: Felipe Nasr wird neuer Sauber-Pilot» abspielen

Felipe Nasr wird neuer Sauber-Pilot

2:12 min, vom 6.11.2014

Innert vier Tagen hat Sauber Klarheit geschaffen. Nicht der derzeitige Testfahrer Giedo van de Garde, sondern Felipe Nasr wird neben Marcus Ericsson in der kommenden Saison Stammfahrer. Die beiden ersetzten nach der enttäuschenden und bisher punktelosen Saison das Duo Esteban Gutierrez/Adrian Sutil.

Spitzenfahrer in der GP2-Serie

Der 22-jährige Brasilianer Nasr ist derzeit Test- und Ersatzfahrer bei Williams und zudem in der GP2-Serie engagiert. Heuer feierte er dort vier Rennsiege. Er liegt kurz vor Ende der Saison auf Platz zwei, kann den Briten Jolyon Palmer allerdings nicht mehr am Titelgewinn hindern.

«Nach seiner erfolgreichen Karriere in Nachwuchs-Rennserien hat er einen Platz in der Formel 1 verdient», erklärte Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn die Verpflichtung. Die grössten Erfolge von Nasr waren der Gewinn der britischen Formel-3-Weltmeisterschaft sowie der europäischen Formel BMW und ein zweiter Platz beim Formel-3-Rennen von Macau.

Mit Nasr kommt ein Sponsor

«Bei Sauber einen Formel-1-Vertrag zu unterschreiben ist ein wichtiger Schritt in meiner Karriere. Mit dem heutigen Tag geht ein Traum für mich in Erfüllung», freute sich Nasr. Mit dem Piloten holt Sauber auch die Banco do Brasil an Bord. Die Logos des Nasr- Förderers werden künftig an den Boliden zu sehen sein.

Leidtragender von Nasrs Verpflichtung ist Sutil. Der deutsche trägt seinen bevorstehenden Abgang bei Sauber mit Fassung. «So läuft das halt in der Formel 1», meinte er. Ob es für ihn eine Zukunft in der Königsklasse des Motorsports gibt, wisse er nicht.

Sendebezug: Radio SRF 4 News, Morgenbulletin 6.11.2014, 7;17 Uhr.