Silberne Frontreihe in Katalonien

Die beiden Mercedes-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton starten am Sonntag aus der Frontreihe zum GP von Spanien. WM-Leader Sebastian Vettel von Red Bull belegte im Qualifying in Montmelo den 3. Platz. Sauber musste sich mit den Startplätzen 15 und 16 begnügen.

Video «Formel 1: Qualifying zum GP Spanien» abspielen

Formel 1: Qualifying zum GP Spanien

2:32 min, vom 11.5.2013

Rosberg hatte schon beim Grand Prix, jenem vor 3 Wochen in Bahrain, auf dem besten Startplatz gestanden. Nun fuhr der Deutsche zum insgesamt 3. Mal in seiner Karriere erneut auf die Pole Position. Sein britischer Teamkollege Lewis Hamilton startet neben ihm.

Statistik spricht für Rosberg

Der Pole-Position kommt in Montmeló weit grössere Bedeutung zu als auf den meisten anderen Formel-1-Strecken. Die Wichtigkeit des besten Startplatzes zeigt ein Blick in die Statistik. In den 22 bisherigen Grands Prix auf dem Circuit de Catalunya wurde 17-mal der Schnellste des Qualifyings auch als Sieger abgewunken.

WM-Leader Vettel auf Platz 3

WM-Leader Sebastian Vettel holte sich im Qualifying Platz 3, vor Kimi Räikkönen. Der Finne liegt aktuell in der in der Gesamtwertung 10 Punkte hinter dem Deutschen. Lokalmatador Fernando Alonso wird morgen das Rennen von Rang 5 aus in Angriff nehmen.

Sauber erneut weit zurück

Die beiden Sauber-Piloten nehmen das Rennen einmal mehr von den hinteren Rängen in Angriff. Die erhoffte Steigerung, welche die Neuerungen am Auto im Bereich der Aerodynamik hätten bringen sollen, blieb aus.

Nico Hülkenberg klassierte sich auf Platz 15, Esteban Gutierrez fuhr auf den 16. Platz, wurde wegen Behinderung eines Konkurrenten aber noch auf Platz 19 zurückversetzt.

Resultate