So lief der GP Ungarn

Der Ferrari-Pilot gewinnt den GP Ungarn nach einem Traumstart vor Kwjat und Ricciardo. Lesen Sie den Rennverlauf im Liveticker nach.

Vettel gewinnt den GP Ungarn.

Bildlegende: Souveräner Sieger Vettel gewinnt den GP Ungarn. Reuters

Formel 1: GP Ungarn

1. Vettel, 2. Kwjat, 3. Ricciardo
Sauber: 10. Ericsson, 11. Nasr
Out: Hülkenberg, Perez, Räikkönen, Sainz
Hier geht's zum Kalender & WM-Stand

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 16 :13

    Ausblick

    Der nächste GP findet nach der Sommerpause am 23. August 2015 in Belgien statt. Wir verabschieden uns an dieser Stelle und wünschen Ihnen einen schönen Abend!

    Der aktuelle WM-Stand.

    Bildlegende: Der aktuelle WM-Stand. SRF

  • 16 :08

    Das Schlussklassement

  • 16 :05

    Spektakulärer GP - Sauber in den Punkterängen

    Es war ein packendes Formel-1-Rennen in Budapest. Während Hamilton der Start aus der Pole komplett missglückte, gelang Ferrari ein Traumstart. Vettel und Räikkönen erkämpften sich gleich in der ersten Runde die Spitze. Das Rennen schien bereits gelaufen, als durch den Crash von Hülkenberg und die folgende Safety-Car-Phase in der 46. Runde noch einmal Spannung aufkam. Danach überschlugen sich die Ereignisse: Räikkönen musste das Rennen wegen Antriebsproblemen aufgeben, Rosberg fiel nach einem Duell mit Ricciardo und einem kaputten Hinterreifen auf Rang 8 zurück und Hamilton musste nach einem Zweikampf den Frontflügel auswechseln. Der Führende im Gesamtklassement beendete das Rennen auf Rang 6. Vettel gewann den GP schliesslich vor den beiden Red-Bull-Piloten Kwjat und Ricciardo.

    Ericsson konnte ebenfalls von den Ausfällen profitieren und beendete das Rennen auf Rang 10.

  • 15 :55

    VETTEL GEWINNT DEN GP UNGARN!

    Der Ferrari-Pilot gewinnt vor den beiden Red-Bull-Fahrern Kwjat und Ricciardo den Grossen Preis von Ungarn. Es ist das erste Mal seit dem GP Brasilien 2013, dass kein Mercedes auf dem Podium steht.

  • 15 :52

    Hamilton gibt nochmals Vollgas (69/69)

    Der WM-Leader gibt nochmals alles und verbessert sich auf Rang 6. Doch noch ein versönliches Resultat, nach dem missglückten Rennen für Mercedes.

  • 15 :51

    Red Bull dicht hinter Vettel (67/69)

    Vettel liegt unverändert in Front. Dahinter folgen die beiden Red-Bull-Fahrer Kwjat und Ricciardo, welche in dieser actionreichen Schlussphase zu den grossen Gewinnern avancieren konnten.

  • 15 :47

    Kaputter Hinterreifen bei Rosberg (65/69)

    Der Mercedes-Pilot liefert sich ein heisses Duell mit Ricciardo. Dabei geht Rosberg der Hinterreifen kaputt und er muss an die Box. Das Rennen ist wohl gelaufen für ihn.

  • 15 :44

    Sainz out (63/69)

    Für den Toro-Rosso-Piloten ist das Rennen vorbei. Er hatte ein technisches Problem.

  • 15 :41

    Sauber in den Punkterängen (60/69)

    Sauber könnte dank den Ausfällen und der Safety-Car-Phase doch noch in die Punkteränge fahren. Ericsson hat soeben Sainz überholen können und liegt neu auf Rang 9. Nasr folgt dicht hinter Sainz auf Rang 11.

  • 15 :36

    Räikkönen out (57/69)

    Grosses Pech bei Ferrari. Das Team probiert es mit einem Reset an der Box. Doch es bringt nichts, der Finne muss das Rennen aufgeben. Auch für Perez im Force India ist das Rennen vorbei.

  • 15 :31

    Hamilton an der Box mit Zeitstrafe (53/69)

    Der Führende im Gesamtklassement muss an die Box, um seinen Frontflügel zu wechseln. Zusätzlich kriegt er eine Zeitstrafe, wegen seinem Manöver gegen Ricciardo. Er liegt neu auf Rang 12. Das wird nun ganz schwierig mit den Punkterängen.

  • 15 :26

    Rosberg vorbei an Räikkönen (49/69)

    Das Rennen ist neu lanciert. Aus dem Mercedes-Funk hören wir motivierende Worte an Hamilton und Rosberg. Die beiden würden nun "um den Sieg fahren". Rosberg kann in der zweiten Kurve Räikkönen überholen. Dicht dahinter geraten Hamilton und Ricciardo aneinander. Der Mercedes-Pilot macht sich im Duell den Flügel kaputt. Es war allerdings sein Fehler, da der Australier längst vorbei war.

  • 15 :21

    Die Spannung steigt (46/69)

    Dank der Safety-Car-Phase steigt natürlich die Spannung in diesem Rennen. Wir sind gespannt, ob Ferrari sich gegen Mercedes verteidigen kann und ob der Wagen von Räikkönen wieder funktioniert. Spezieller Moment unterdessen an der Box: 19 Wagen fahren hinter dem Safety Car durch die Boxengasse. Dies aufgrund der gefährlichen Kleinteile auf der Zielgeraden.

  • 15 :14

    Hülkenberg out (44/69)

    Heftiger Crash beim Force-India-Piloten. Beim Anbremsen einer Bodenwelle verliert er seinen Frontflügel und rast geradeaus in einen Reifenstapel. Der Deutsche kann zum Glück selber aus dem Wagen steigen und gibt Entwarnung. Unterdessen ist der Safety Car unterwegs, es liegen zu viele gefährliche Kleinteile auf der Strecke.

  • 15 :09

    Sorgen bei Räikkönen (42/69)

    Etwas stimmt nicht mit dem Boliden des Ferrari-Piloten. Das System zur Rückgewinnung der Bremsenergie streikt. Er ist bereits drei Sekunden langsamer unterwegs als Vettel. Pech für Ferrari.

  • 15 :06

    Sauber wieder zurückgefallen (39/69)

    Ericsson und Nasr sind nach dem zweiten Boxenstopp wieder auf Rang 17 und 18 zurückgefallen. Das wird wohl nichts mit Punkten heute in Budapest.

  • 14 :56

    Ferrari souverän an der Spitze (33/69)

    Vettel liegt 7 Sekunden vor Räikkönen und 20 Sekunden vor Rosberg scheinbar unantastbar in Führung. Unterdessen hat Hamilton auch Ricciardo eingeholt und liegt nun auf Rang 4.

  • 14 :46

    Die Aufholjagd von Hamilton geht weiter (26/69)

    Hamilton fährt nach seinem Boxenstopp weiter auf weichen Reifen, während sein Teamkollege Rosberg auf Medium umgestiegen ist. Dem Mercedes-Team gelingen zwei beinahe perfekte Boxenstopps. Hamilton liegt bereits auf Rang 5, dicht hinter Ricciardo. Erinnerungen an 2014 kommen auf, als Hamilton aus der Box starten musste und schliesslich auf Rang 3 fuhr.

  • 14 :39

    Neuer Frontflügel für Räikkönen (23/69)

    Beim Ferrari-Piloten sind ohne Fremdeinwirkung Teile des Frontflügels weggeflogen. Eine neue Nase liegt schon bereit. Der Finne wird demnächst an die Box kommen.

  • 14 :36

    Perez kommt von der Strecke (20/69)

    Nach einem Zweikampf berühren sich Perez und Maldonado. Der Force-India-Pilot kommt von der Strecke und liegt nur noch auf Rang 15. Das Ereignis wird von der Rennkommission untersucht.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 26.7.15, 13:30 Uhr