Zum Inhalt springen

Header

Video
Formel 1 senkt die Budgetgrenze für 2021
Aus sportflash vom 04.05.2020.
abspielen
Inhalt

Teams müssen sparen Formel 1 will Budgetgrenze auf 145 Mio. senken

Die Formel 1 dürfte sich auf eine neue Budgetgrenze für die kommende Saison geeinigt haben – auf 145 Millionen Dollar.

Die Budgetgrenze für die Teams soll gesenkt werden.
Legende: Auch die Formel 1 muss sparen Die Budgetgrenze für die Teams soll gesenkt werden. Getty Images

Sportchef Ross Brawn sagte am Montag dem britischen TV-Sender Sky Sports, man befinde sich bei den diesbezüglichen Gesprächen auf den letzten Metern. «Die Details erhalten die Teams in den kommenden Tagen», sagte Brawn. «Es wird alles sehr bald klar sein.»

Die Teams hatten sich für 2021 ursprünglich auf eine Kostengrenze von 175 Millionen Dollar geeinigt. Viele Teams, vor allem die kleineren, forderten jedoch aufgrund der Corona-Krise eine weitere Senkung auf rund 100 Millionen. Ferrari hatte sich derweil in den letzten Wochen heftig gegen eine zu drastische Reduktion gewehrt.

Obergrenze für mehr Ausgeglichenheit

Brawn machte nach einer Telefonkonferenz mit dem Internationalen Automobilverband und allen Teams der Formel 1 deutlich: «Die Botschaft ist klar: Wir müssen die Kosten reduzieren.» Ursprüngliches Ziel der Kostenbremse sei ein ausgeglicheneres Teilnehmerfeld gewesen, erinnerte er.

Über ein Ausgabenlimit wird seit Jahren diskutiert, die Corona-Krise hat die Not bei manchen Teams in der kostspieligen Rennserie noch verschärft.

SRF zwei, «sportflash», 04.05.2020, 22:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.