Zum Inhalt springen

Formel 1 Van der Garde: «Bizarrer Entscheid von Sauber»

Einen Tag nach dem Sauber-Team hat sich nun auch Giedo van der Garde zur aussergerichtlichen Einigung geäussert. Via Facebook bestätigte er die Zahlung einer Abfindung.

Giedo van der Garde wurde von Sauber aus seinem gültigen Vertrag gekauft.
Legende: Deal bestätigt Giedo van der Garde wurde von Sauber aus seinem gültigen Vertrag gekauft. EQ Images

Der Rechtsstreit zwischen Sauber und Giedo van der Garde scheint endgültig aus der Welt geräumt zu sein. Auf dem sozialen Netzwerk Facebook bestätigte der Niederländer am Mittwoch auf seiner Fan-Seite, Link öffnet in einem neuen Fenster die Zahlung von «Schmerzensgeld» seitens des Rennstalls: «Sauber hat mir eine erhebliche Abfindung gezahlt, um zu vermeiden, dass der mit mir geschlossene Vertrag erfüllt werden muss».

Wie viele Millionen?

Am Dienstag wurde die Summe der Abfindung auf rund 16 Millionen Franken geschätzt. Van der Garde hüllte sich über die Höhe der Zahlung in seinem Statement selbstredend in Schweigen, konnte sich einen Seitenhieb an die Hinwiler aber trotzdem nicht verkneifen. «Saubers Entscheid in diesem Fall ist bizarr und ergibt für mich keinen Sinn», so der 29-Jährige.

Der ehemalige Sauber-Ersatzfahrer hatte sich vor dem WM-Auftakt am vergangenen Wochenende in Australien ins Cockpit eingeklagt, dann aber letztlich – auch aufgrund einer fehlenden FIA-Superlizenz – auf den Start verzichtet.

Manor startet in Malaysia

Das Formel-1-Team Manor hat nach seinem Startverzicht aufgrund technischer Probleme beim Saisonauftakt in Melbourne die Teilnahme am zweiten Grand Prix der Saison in Malaysia zugesichert. «Wir werden bereit sein, um am Freitag zu fahren», sagte Teamchef John Booth dem englischen Sender Sky Sports.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adalbert Gwerder, Muotathal
    Ich finde es ehrlich gesagt besorgniserregend, dass in Zeiten in welchen der Klimawandel eigentlich jedem bekannt sein müsste, so viele Leute leidenschaftlich über einen Sport, welcher die Produktion von Abgasen propagiert, diskutieren. Nehmt doch mal eure Scheuklappen ab und erkennt wofür dieser Sport steht!!! Es ist wirklich traurig was wir Menschen unserem Planeten alles zumuten...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Gründeli, ZuricH
    Ist es nicht so, dass einfach der bessere Fahrer fährt? Was hat denn bitte das mit Sport zu tun wenn da einfach irgendwelche Millionärs Söhnchen in ihren teuren Autos rumkurven?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Werner Christmann, Stein am Rhein
    Nun gut, mag dieser Holländer mit seiner famosen Entourage noch etwas herausgeholt haben. Aber wahrscheinlich hat er sich dadurch seine Rennkarriere versaut. Kann er dann zukünftig noch ein wenig Seifenkistenrennen fahren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Dietrich, Gümligen
      Herr Christmann, was hat nun VdG falsch gemacht. Er hat einfach seinen Vertrag mit Sauber verdeidigt. Würde mich interressieren was sie tun würden wenn ihnen ein Arbeitsvertrag einseitigt gekündigt wird. Ich denke nicht dass er sich dadurch eine Karriere als Rennfahrer versaut hat.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen