Vasseur neuer Teamchef bei Sauber

Was bereits im Juni gerüchtehalber verbreitet wurde, ist jetzt offiziell bestätigt: Der Franzose Frédéric Vasseur tritt bei Sauber die Nachfolge der entlassenen Teamchefin Monisha Kaltenborn an.

Frédéric Vasseur.

Bildlegende: Neuer Sauber-Teamchef Frédéric Vasseur. EQ Images

Pascal Picci, Verwaltungsratspräsident der neuen Besitzer Longbow Finance S.A., freut sich über die Verpflichtung von Frédéric Vasseur: «Wir sind begeistert davon, ihn bei Sauber willkommen zu heissen.»

Der 49-jährige Franzose wird im Communiqué zitiert, dass er «stolz» sei, der Sauber Motorsport AG beizutreten. «Mich beeindrucken in Hinwil die Anlagen sowie die talentierten, fähigen und ambitionierten Mitarbeitenden», so Vasseur.

Bis Anfang Jahr Renault-Teamchef

Vasseur verfügt über eine grosse Motorsport-Erfahrung und führte in der 2005 gegründeten GP2-Serie Nico Rosberg und Lewis Hamilton zu den ersten zwei GP2-Titeln. Anfang des Jahres hatte er bei Renault das Amt als Teamchef überraschend niedergelegt.

Monisha Kaltenborn war im Juni als Teamchefin von Sauber abgesetzt worden. Vasseur tritt seine neue Stelle beim Hinwiler Rennstall per Mitte Juli an, nach dem GP-Wochenende in Silverstone.