Vettel im 1. Training von Monaco überlegen

Sebastian Vettel ist im Ferrari am ersten Trainingstag für den GP von Monaco nicht beizukommen. Der Deutsche fährt am Nachmittag die klar beste Rundenzeit.

Video «Vettel im 1. Training überlegen» abspielen

Vettel im 1. Training überlegen

0:26 min, aus sportflash vom 25.5.2017

WM-Leader Sebastian Vettel, der am Morgen mit knapp zwei Zehnteln Rückstand auf Vorjahressieger Lewis Hamilton im Mercedes Zweiter geworden war, entschied die zweiten Session mit fast einer halben Sekunde Vorsprung auf den zweitplatzierten Daniel Ricciardo im Red Bull für sich.

Hamilton und Teamkollege Valtteri Bottas mussten sich im zweiten Training mit Rückständen von über einer Sekunde mit den Rängen 8 beziehungsweise 10 bescheiden. Grund dafür soll die Abstimmung der Autos sein, die nach den ersten 90 Minuten in die falsche Richtung vorgenommen worden ist.

Sauber-Piloten bilden das Schlusslicht

Das Fahrer-Duo des Teams Sauber, Marcus Ericsson und Pascal Wehrlein, nahm in der Rangliste des zweiten Trainings die letzten zwei Ränge ein. Die Aufrüstung der Autos, die unter anderem den Unterboden betrifft, zeigten noch nicht die erhoffte Wirkung. Ericsson wurde durch einen Getriebeschaden gestoppt.

Resultate