Zum Inhalt springen

Formel 1 Warm-up: Neues Reglement sorgt für rote Köpfe bei Sauber

In der Rubrik «Warm-up» wird das heisseste Thema des Rennwochenendes behandelt. Vor dem GP in Russland kritisiert Saubers Team-Manager Beat Zehnder die Änderungen des technischen Reglements, welches nun Widersprüche aufweist und Mehrkosten mit sich bringt.

Legende: Video Beat Zehnder im «Warm-up»: «Sport wird schlechter» abspielen. Laufzeit 3:07 Minuten.
Vom 29.04.2016.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Heinrich, Wil
    Formel 1 ist sowieso kein Sport, sondern ein Geschicklichkeits- und Konstrukteurenwettbwerb, der Unsummen verschlingt. Auch SRF könnte Sendezeit und Geld sparen, wenn auf die Übertragungen verzichtet würde oder man sich wenigstens auf die Rennen beschränken und nicht auch noch Qualifikationen übertragen würde. Es gibt andere sinnvollere (Rand-)Disziplinen, an denen erst noch Schweizer Sportlerinnen und Sportler teilnehmen, für welche mehr Sendezeit eingeräumt werden könnte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Rolf Maeder, Spiez
      Herr Heinrich, Motorsport ist nichts für grüne Baker, welche in Erholungsgebieten die mit Fahrverbot belegt sind, alte Leute und Mütter mit Kleinkinder gefährden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen