Weiterhin keine Testtage während der Saison

Testfahrten während der Saison bleiben in der Formel 1 weiterhin verboten. Hingegen haben sich die Teamverantwortlichen am Rande des Grand Prix von Spanien für die Einführung eines Strafenkatalogs ausgesprochen.

Die Formel-1-Bolliden bestreiten in Spanien den 1. GP des Jahres in Europa.

Bildlegende: Zurück Die Formel-1-Bolliden bestreiten in Spanien den 1. GP des Jahres in Europa. Keystone

Für die Wiedereinführung von Testfahrten während der Saison hatten sich erneut die Ferrari-Vertreter stark gemacht. Der Antrag wurde knapp verworfen, sodass weiterhin 12 Tage für die Vorbereitung im Vorfeld der Saison zur Verfügung stehen. Grund für den neuerlichen Vorstoss war die auf die Saison 2014 beschlossene Einführung der 6-Zylinder-Motoren.

Tests bald in Abu Dhabi?

Einigkeit herrschte über eine Vorverlegung der Test-Termine. Demnach könnte die Vorbereitung bereits im Januar in Angriff genommen werden, aus klimatischen Gründen allerdings nicht mehr in Europa. Eine mögliche Alternative zu Spanien wäre Abu Dhabi.

Strafpunkte für Vergehen

Der von der Mehrheit der Teams befürwortete Strafenkatalog ist als Ergänzung zum aktuell gängigen Buss-Verfahren gedacht und sieht die Vergabe von Strafpunkten vor. Die Anzahl Punkte richtet sich nach der Schwere des Vergehens. 12 innerhalb eines Jahres angesammelte Zähler würden die Sperre für einen GP nach sich ziehen. Über die Einführung des Strafensystems soll der FIA-Weltrat an seiner Sitzung im Juni entscheiden.