WM-Leader Rosberg in China auf der Pole

Nico Rosberg hat das Qualifying zum GP von China deutlich für sich entschieden. Der deutsche Mercedes-Pilot verwies Daniel Ricciardo (Red Bull) und Kimi Räikkönen (Ferrari) klar auf die Plätze.

Video «Nico Rosberg holt sich auch in China die Pole Position» abspielen

Nico Rosberg holt sich auch in China die Pole Position

2:54 min, aus sportaktuell vom 16.4.2016

Für Nico Rosberg, der die beiden ersten Rennen gewonnen hat, ist es die 1. Pole Position der Saison. Der Deutsche fuhr in Schanghai über eine halbe Sekunde schneller als Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo (Au).

In der 2. Startreihe finden sich die beiden Ferraris wieder, die in den Trainings überzeugt hatten. Kimi Räikkönen wurde Dritter, Sebastian Vettel Vierter. McLaren-Pilot Fernando Alonso, der zum Saisonauftakt in Australien verunfallt war, geht bei seinem Comeback von Position 11 aus ins Rennen – er machte auf Kosten von Nico Hülkenberg, der vom 10. auf den 13. PLatz zurückversetzt wurde, eine Position gut.

Plätze 15 und 16 für Sauber

Beide Sauber-Piloten erreichten immerhin erstmals in dieser Saison beide den 2. Teil des Qualifyings. Dort resultierten indes die letzten 2 Plätze. Marcus Ericsson wird als 15. und Felipe Nasr als 16. ins Rennen vom Sonntag gehen.

Weltmeister in Nöten

Bereits im 1. Teil gescheitert war Weltmeister Lewis Hamilton. Der Mercedes-Fahrer musste mit Motor-Problemen frühzeitig aufgeben. Er startet vom letzten Platz oder aus der Boxengasse ins Rennen.

Erstmals wieder im alten Modus

Auf Druck der Fahrer und Teams wurde in Shanghai der Kampf um die Pole wieder nach dem alten Modus ausgefahren. Anfang der Woche hatte der Weltrat des Weltverbandes FIA das zuvor in Australien und Bahrain angewandte und wenig erfolgreiche Ausscheidungsrennen wieder gekippt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.4.16, 08:55 Uhr