Lüthi denkt bereits ans nächste Rennen

Zwei Tage nach seinem heftigen Sturz in Brünn hat Tom Lüthi erklärt, in knapp zwei Wochen beim GP Grossbritannien in Silverstone an den Start gehen zu wollen.

Tom Lüthi lacht in der Boxengasse in die Kamera.

Bildlegende: Braucht noch Ruhe In Gedanken sitzt Tom Lüthi aber bereits wieder auf seiner Maschine. EQ Images

Tom Lüthi hatte nach seinem Sturz am Samstag im Qualifying zum GP Tschechien eine Nacht im Spital verbringen müssen, ehe er am Sonntag in die Schweiz zurückkehrte. Am Montag liess sich der Emmentaler noch einmal genau untersuchen.

Mit dem Hirn sei alles okay, erklärte Lüthi. Wegen der Hirnerschütterung brauche er zwar noch viel Ruhe, bereits am Dienstag wolle er aber mit der Therapie für seine arg lädierte linke Körperseite mit Prellungen an der Hand, am Ellbogen und am Fuss beginnen.

Die für Dienstag und Mittwoch geplanten MotoGP-Tests für KTM in Misano wird Lüthi allerdings auslassen müssen.

Video «Gehirnerschütterung: Lüthi nach Sturz im Spital» abspielen

Lüthis schwerer Sturz

0:25 min, vom 20.8.2016