Zum Inhalt springen

Motorrad Aegerter aus der 2. Startreihe

Moto2-Pilot Dominique Aegerter hat auf sein unbefriedigendes Abschneiden im freien Training reagieren können. Der Oberaargauer geht am Sonntag in Mugello von Position 5 aus ins Rennen. Tom Lüthi dagegen machte im Qualifying wieder einen Rückschritt und erreichte nur die neuntbeste Zeit.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den GP von Italien können Sie am Sonntag ab 12:05 Uhr auf SRF zwei und im Livestream verfolgen.

Nur einmal in dieser Saison hatte Dominique Aegerter noch ein besseres Qualifying-Ergebnis geliefert. Beim 2. Saison-Halt Mitte April in Austin hatte er als Dritter sogar aus der ersten Reihe angegriffen. Im Rennen konnte er diese Leistung bestätigen und raste auf Rang 3.

Der 2. Podestplatz folgte beim GP von Spanien. Damals startete der 23-Jährige von der Position 5 aus. Die gleiche Ausgangslage hat er sich nun für den GP von Italien am Sonntag geschaffen.

Lüthi verliert Zeit

Nachdem Aegerter am Freitag noch fast 2 Sekunden auf die Topzeit verloren hatte, steigerte er sich markant. Am Ende trennten den Suter-Fahrer nur noch 0,375 Sekunden von der Bestmarke. Diese erzielte der spanische WM-Leader Esteve Rabat auf Kalex.

Tom Lüthi, am Freitag noch Dritter, startet von Position 9 aus ins Rennen. Auch Randy Krummenacher lief es nicht nach Wunsch. Nach einem frühen Sturz konnte er erst für die letzten paar Minuten nochmals auf die Strecke. Zu mehr als Rang 21 mit 1,434 Sekunden Rückstand reichte es aber nicht mehr.

Marquez mit der nächsten Demonstration

In der MotoGP-Konkurrenz hält die Überlegenheit von Marc Marquez an. Er sicherte sich die 6. Pole-Position im 6. GP. Mit einem Sieg am Sonntag würde der erst 21-jährige Spanier das Dutzend an Triumphen in der Königsklasse vollmachen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.