Zum Inhalt springen
Inhalt

Motorrad Aegerter fährt Karriere-Bestresultat ein

Dominique Aegerter ist im spanischen Jerez zum ersten Mal in seiner fünfjährigen Moto2-Karriere auf den zweiten Platz gefahren. Den Sieg holte sich der Finne Mika Kallio, Tom Lüthi rutschte aus der zweiten Startreihe auf den 10. Schlussrang ab.

Dominique Aegerter schnuppert immer mehr an seinem ersten Triumph in der Moto2-Klasse. Beim vierten GP der Saison fuhr der Rohrbacher zum zweiten Mal aufs Podest. Den Grundstein für den Erfolg bei seinem 124. GP legte Aegerter bereits zum Start, als er sich zusammen mit Tom Lüthi ans Hinterrad von Pole-Mann Mika Kallio setzte.

Aegerter glücklich - und selbstkritisch

Den Start-Ziel-Sieg des Finnen konnte Aegerter zwar nicht verhindern, gänzlich ungefährdet war dieser aber nicht. Aegerter ging Kallios Pace über die gesamte Renndistanz mit, zum ganz grossen Angriff konnte der Berner aber nicht übergehen.

Mit dem Resultat sei er natürlich zufrieden, sagte Aegerter unmittelbar nach dem Rennen: «Als ich näher an Kallio herangekommen bin, machte ich aber immer wieder kleine Fehler», trauerte der neu Dritte des WM-Klassements dem verpassten Sieg nach.

Lüthi fällt nach starkem Start zurück

Tom Lüthi, als Vierter aus vielversprechender Position gestartet, konnte im weiteren Rennverlauf mit der Spitze nicht mithalten. Der Berner fiel kontinuierlich zurück, am Schluss reichte es für Rang 10. «Ich konnte nur eineinhalb Runden mithalten, danach hatte ich ein riesiges Problem mit dem Hinterrad-Grip. Ich hatte absolut keine Chance. Es war ein Desaster», fand Lüthi klare Worte für sein enttäuschendes Abschneiden. Randy Krummenacher wurde 15. und holte erneut 1 WM-Punkt, Robin Mulhauser wurde 27.

Erfolgsverwöhnte Spanier verpassen Podest beim Heimrennen

Ausgerechnet beim Heimrennen setzte es für die spanische Fraktion eine Enttäuschung ab. Der WM-Führende Esteve Rabat, der zuvor zwei GPs gewonnen hatte und einmal auf Rang 2 gefahren war, wurde «nur» Vierter. Das Klassement führt Rabat aber weiterhin vor Kallio an, der den Rückstand auf 16 Punkte verkürzen konnte. Landsmann Maverick Vinales musste Aegerter als Fünfter im WM-Klassement gleichziehen lassen (beide mit 49 Punkten auf Rang 3).

MotoGP: Marquez baut perfekten Saisonstart aus

In der MotoGP-Kategorie dominiert Weltmeister Marc Marquez weiterhin nach Belieben und feierte in Jerez im 4. Saisonrennen seinen 4. Sieg. Der Spanier gewann vor dem Italiener Valentino Rossi und Landsmann Dani Pedrosa. Im WM-Klassement führt er mit der Optimalausbeute von 100 Punkten klar vor Pedrosa (72) und Rossi (61).

Legende: Video Rennbericht MotoGP abspielen. Laufzeit 00:54 Minuten.
Aus sportpanorama vom 04.05.2014.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.