Aegerter im Training bei den Schnellsten

Dominique Aegerter hat am ersten Trainingstag zum GP Deutschland auf dem Sachsenring für das beste Schweizer Resultat gesorgt. Der Moto2-Pilot belegte den 4. Tagesrang mit 0,193 Sekunden Rückstand auf Mika Kallio.

Dominique Aegerter

Bildlegende: Ansprechende Trainingsleistung Dominique Aegerter. Keystone

Dominique Aegerter hatte den 3,671 km langen Sachsenring am 1. Trainingstag im Griff. Am Vormittag verlor der 23-jährige Oberaargauer nur gerade 2 Hundertstelsekunden auf Simone Corsi (It) und klassierte sich auf Rang 2. Am Nachmittag schoben sich der WM-Zweite Mika Kallio (Fi) und WM-Leader Esteve Rabat (Sp) am Duo vorbei.

Neben Aegerter wussten auch die anderen Schweizer zu überzeugen. Tom Lüthi verbesserte sich vom 15. auf den 6. Rang und Randy Krummenacher vom 17. auf den 10. Platz. Robin Mulhauser belegte Rang 30. Wie eng es in der Moto2-Kategorie ist, zeigt die Tatsache, dass der Abstand zwischen dem Ersten und 21. weniger als eine Sekunde beträgt.

Schrecksekunde für Marquez

In der MotoGP sorgte der 8-fache Saisonsieger Marc Marquez für Aufregung. Der 21-jährige Spanier stürzte nach wenigen Minuten, erreichte aber letztlich noch Rang 6. Bestzeit erzielte Landsmann Aleix Espargaro. In der Moto3 war 2 Mal der Australier Jack Miller der Schnellste.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das Moto2-Rennen zeigen wir Ihnen am Sonntag ab 12:00 Uhr auf SRF zwei live und hier im Livestream.

Resultate