Aegerter setzt grosse Hoffnungen in den Teamwechsel

Dominique Aegerter hat zwei Jahre zum Vergessen hinter sich. In der Saisonpause stellte er mit dem Wechsel zu Kiefer Racing die Weichen, damit er künftig wieder schneller unterwegs ist.

Video «Aegerter: «Es wird eine geile Saison»» abspielen

Aegerter: «Es wird eine geile Saison»

4:15 min, vom 23.3.2017

2014 hatte Dominique Aegerter auf Suter den 5. WM-Schlussrang belegt und auf dem Sachsenring seinen bislang einzigen GP-Sieg gefeiert. Anschliessend folgten zwei harzige Jahre im CarXpert-Team auf einer Kalex.

Mittlerweile wechselte der 26-Jährige nach Deutschland zu Kiefer Racing und gibt wieder auf einer Suter-Maschine Gas. Für die gleiche Equipe fährt auch Moto3-Weltmeister Danny Kent (Gb). «Ich bin superhappy im neuen Umfeld. Hier kann ich Deutsch oder sogar Schweizerdeutsch sprechen und die Verbundenheit ist viel grösser.»

Vor dem Saisonstart spricht Aegerter über ...

  • ... das Kribbeln vor dem Saisonstart: «Bei mir war die Pause länger als üblich. Ich bestritt den letzten GP Ende September in Aragon (weil ihn sein damaliges Team CarXpert suspendiert hatte – die Redaktion). Deshalb brenne ich darauf, dass die Ampeln endlich ausgehen und ich wieder Rennen fahren kann.»
  • ... die ersten Eindrücke auf der neuen Suter-Maschine: «Die Entwicklung hat auch während des einjährigen WM-Unterbruchs nie gestoppt. Das Team und das Material stimmen, es ist viel Potenzial ersichtlich. Nun ist es wichtig, die einzelnen Puzzleteile zusammenfügen zu können.»
«  Hier in Losail traten Schwierigkeiten auf. Doch wir dürfen uns nicht verrückt machen lassen. »
  • ... die Ambitionen in der Saison 2017: «In Jerez und Valencia konnten wir vielversprechend testen. Hier in Losail traten nun Schwierigkeiten auf. Doch wir dürfen uns deswegen nicht verrückt machen lassen. Nach zwei schwierigen Jahren möchte ich mich in die Top 5 zurückkämpfen. Nach Katar kommen Strecken, die mir mehr zusagen. Ich werde auf alle Fälle voll angreifen.»

Sendebezug: SRF zwei, «sportflash», 23.03.2017 20:00 Uhr

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Saisonstart in Doha am Sonntag ab 18:05 live auf SRF zwei sowie in unserer Sport App.