Aegerter startet aus der 1. Reihe

Starker Auftritt von Dominique Aegerter: Der Oberaagauer startet beim GP von Jerez am Sonntag aus der 1. Reihe. Weniger erfreulich verlief das Qualifying für Tom Lüthi.

  • Aegerter startet trotz Sturz aus der 1. Reihe
  • Lüthi belegt nur den 12. Rang, Raffin wird 26. von 32 Fahrern
  • MotoGP: Honda dominiert

Letztmals startete Dominique Aegerter im Juni 2016 beim GP von Assen aus der 1. Startreihe. In Jerez meldete sich der Oberaargauer zurück: Im Qualifying zum Grossen Preis von Jerez (Sp) belegte er den 3. Rang.

Aegerter, der bereits im 2. Training die drittschnellste Zeit gefahren war, beendete die Qualifikation hinter Pole-Setter Alex Marquez und WM-Leader Franco Morbidelli.

Motorrad-Fahrer.

Bildlegende: Zweimal gestürzt Aegerter liess sich auch durch Rückschläge nicht aus dem Konzept bringen. Keystone

Trotz Stürzen schnell

Dabei hatte der Tag für Aegerter alles andere als optimal begonnen. Im 3. freien Training stürzte er und auch im Qualifying selbst blieb er von einem Sturz nicht verschont. Der Suter-Fahrer konnte aber nach den harmlosen Zwischenfällen jeweils weiterfahren.

Lüthi fährt hinterher

In Südspanien nicht auf Touren kam Tom Lüthi. Der Emmentaler, der in den bisherigen 3 WM-Rennen immer auf das Podest gefahren war, büsste fast eine Sekunde auf die Bestzeit ein und belegte nur den 12. Rang.

MotoGP: Pedrosa vor Marquez

In der Königsklasse stehen drei Hondas in der ersten Startreihe: Dani Pedrosa eroberte seine 47. Trainingsbestzeit in seiner Karriere und war 0,049 Sekunden schneller als Weltmeister Marc Marquez und 0,204 Sekunden als Cal Crutchlow. WM-Leader Valentino Rossi (7.) und Jorge Lorenzo (8.) mussten sich von Rookie Johann Zarco (6.) schlagen lassen.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 06.05.2017, 17:00 Uhr

Live-Hinweis

Sie können den Moto2-GP von Jerez am Sonntag ab 12:05 Uhr live auf SRF zwei oder im Stream im Web oder auf der Sport App mitverfolgen. Die Übertragung des MotoGP startet um 13:55 Uhr.