Aegerter will aufs Podest, Krummenacher in die Top 10

Randy Krummenacher und Dominique Aegerter haben bei der Team-Präsentation ihre Ziele für die kommende Saison deklariert. Aegerter will ganz an der Spitze mitfahren, Krummenacher gibt sich zurückhaltender.

Video «Motorrad: Präsentation Team Technomag» abspielen

Motorrad: Präsentation Team Technomag

0:37 min, vom 5.3.2013

«Mit Pol Espargaro gibt es derzeit nur einen Piloten, mit dem ich nie ganz mithalten konnte. Also kann mein Ziel nur sein, ganz vorne mitzufahren», kündigte Dominique Aegerter seinen Angriff auf das WM-Podest an.

Der 21-jährige Rohrbacher zeigte sich bei der Präsentation des «Technomag-Teams» am Genfer Autosalon voller Optimismus. In der vergangenen Saison belegte er Rang 8 in der WM-Wertung.

Krummenacher will sich etablieren

Bescheidener formulierte Randy Krummenacher seine Ziele. «Ich muss mich zuerst an die neue Maschine von Eskil Suter gewöhnen», erklärte der 22-jährige Zürcher Oberländer. Krummenacher, letztes Jahr 19. der WM-Wertung, will in die Top 10 fahren.

Die neue Saison startet am 7. April in Doha. Nicht dabei sein wird der stärkste Schweizer Fahrer Tom Lüthi. Der Emmentaler war Mitte Februar bei Testfahrten in Valencia verunfallt. Er wurde am Montag an der Schulter operiert und plant sein Comeback beim dritten GP der Saison Anfang Mai in Jerez.

Resultate