Zum Inhalt springen

Motorrad Aegerters Teamchef verstorben

Überraschend ist Stefan Kiefer, der Mitbesitzer von Dominique Aegerters Moto2-Team Kiefer Racing, in der Nacht auf Freitag in Malaysia verstorben. Er wurde 51 Jahre alt.

Die Todesumstände sind noch ungeklärt, wie es in einem ersten Communiqué des Teams hiess. Aus Respekt vor der Familie von Stefan Kiefer werden weder Dominique Aegerter noch sein britischer Teamkollege Tarran Mackenzie an diesem Wochenende den Moto2-GP von Malaysia bestreiten.

Ich habe keine Worte dafür. Das ist ein riesiger Schock.
Autor: Dominique Aegerter
Aegerter mit Teamchef
Legende: Dominique Aegerter mit Stefan Kiefer († 2017). ZVG

Aegerter zeigte sich in einem ersten Statement «sprachlos und geschockt». Er bezeichnete Kiefer als «einen der besten Chefs, die ich je hatte. Eine fantastische Person und ein grossartiger Freund.» Es verstehe sich von selbst, dass das Team nicht am GP Malaysia teilnehmen werde.

Brüderliches Unternehmen

Stefan Kiefer, der früher selbst Motorrad-Rennen fuhr, betrieb Kiefer Racing gemeinsam mit seinem Bruder Jochen. 1998 gründeten sie ihr eigenes Team und wagten 2003 den Sprung in die WM.

Das erfolgreichste Jahr gelang dem Team 2011, als Stefan Bradl 4 Rennen für das Team gewinnen konnte. Der Deutsche wurde ausserdem Moto2-Weltmeister vor dem Spanier Marc Marquez.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 27.10.2017, 7 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.