Auf Vorschlag von Aegerter: Hook übernimmt Startplatz

Der am letzten Sonntag schwer gestürzte Dominique Aegerter wird durch seinen Wunschfahrer ersetzt. Der Australier Joshua Hook geht zumindest bei den nächsten drei Rennen für den Schweizer an den Start.

Hook

Bildlegende: Der Ersatzfahrer Joshua Hook kommt für Aegerter zum Zug. Imago / Archivbild

Der Vorschlag kam von Dominique Aegerter selbst: Joshua Hook solle seinen Startplatz im Technomag-Team übernehmen. Mit dem 22-jährigen Australier hatte Aegerter im August das 8-Stunden-Rennen von Suzuka bestritten und dort den zweiten Platz erreicht.

Hook wird Aegerter bei mindestens den nächsten drei Rennen vertreten.

Pause von mehreren Wochen

Aegerter hatte sich bei seinem schweren Sturz in Aragonien am vergangenen Sonntag zahlreiche Brüche am Rumpf und an der Hand zugezogen.

Die Ärzte gehen von einer Genesungszeit von vier bis sechs Wochen aus. Im besten Fall könnte Aegerter beim letzten Saisonrennen in Valencia (8.11.) also wieder am Start stehen.

Video «Motorrad: Moto2, GP Aragon, Sturz Aegerter» abspielen

Aegerters Sturz in Aragon

1:03 min, vom 27.9.2015

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Mehr zu Aegerters Gesundheitszustand erfahren Sie am Sonntagabend im «sportpanorama», ab 18:15 Uhr auf SRF zwei.