Zum Inhalt springen

Header

Video
Lüthi nicht bei den Schnellsten
Aus Sport-Clip vom 03.04.2021.
abspielen
Inhalt

Dupasquier auf Startplatz 9 Lüthi geht als 21. in den GP von Doha

Tom Lüthi läuft es im Qualifying zum 2. Saisonrennen der Moto2 in Katar noch schlechter als vor einer Woche.

Tom Lüthi verpasste das Q2 und startet nur von Position 21 ins 2. Rennen auf dem Losail International Circuit. Es wird damit alles andere als einfach, den 15. Platz vom Saisonauftakt (auf der gleichen Strecke, unter dem Namen GP von Katar) zu verbessern.

Der 34-jährige Berner kam vor dem GP von Doha bereits in den Trainings nicht auf Touren. Nach den Plätzen 22 und 19 dort ist der 21. Startrang keine Überraschung. Die Pole Position ergatterte sich der Brite Sam Lowes.

Video
Lüthi: «Es ist dennoch vorwärts gegangen»
Aus Sport-Clip vom 03.04.2021.
abspielen

Dupasquier überzeugt

Besser lief es in der Moto3 dem Freiburger Jason Dupasquier. Er zeigte ein starkes Qualifying und klassierte sich als Elfter. Da 2 vor ihm platzierte Fahrer aus der Boxengasse starten müssen, geht der 19-Jährige auf seiner KTM sogar als Neunter ins Rennen. Er verlor rund eine Sekunde auf Jaume Masia, den Schnellsten im Qualifying.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Basil Widmer  (Basil Widmer)
    Wieso ist Dupasquier plötzlich so gut? Liegt ihm die Strecke? Hat er ein anderes Motorrad/Team? Kennt sich jemand mit Moto3 aus? Hat jemand die Tests usw. verfolgt und weiss das?
    1. Antwort von Clemens Schaffhauser  (Clemens Schaffhauser)
      Er und/oder sein Team haben in der Off-Saison wohl gute Arbeit geleistet!:) Gespannt verfolge ich seine weitere Entwicklung.
    2. Antwort von Lorenzo Ancona  (Lyrikliebhaber)
      Er war schon in den Tests zu verlässig in den Top Ten. Dupasquier ist erst 19 und damit noch nicht am Ende seiner Entwicklung.
  • Kommentar von Clemens Schaffhauser  (Clemens Schaffhauser)
    Wäre schön, falls SF mal Moto3 übertragen würde, da stehen die Schweizer Erfolgs-Chancen momentan wesentlich besser aus.
  • Kommentar von Sascha Temp  (Saschi9696)
    Ein Schatten seiner selbst! Der Platz sollte einem Jungen überlassen werden! Tut mir leid Tom, aber deine erfolge nimmt dir niemand mehr! Es ist Zeit zu gehen...