Zum Inhalt springen

Header

Video
Szenen aus dem Moto2-Qualifying
Aus Sport-Clip vom 12.09.2020.
abspielen
Inhalt

GP San Marino Startplatz 11 für Tom Lüthi

Der Emmentaler startet am Sonntag aus der 4. Reihe zum Moto2-GP in Misano. Pole Setter Sam Lowes wurde bestraft.

Lüthi konnte sich gegenüber den freien Trainings steigern. Er erreichte das Qualifying-Finale und fuhr dort die 12. Zeit. In der Startaufstellung rückt er noch einen Rang vor, weil der eigentliche Pole-Mann Sam Lowes das Rennen aus der Boxengasse in Angriff nehmen muss. Er hatte beim GP Steiermark eine Kollision verursacht.

Die beste Startposition erbte der Australier Remy Gardner. Jesko Raffin reichte es auf der NTS bei seinem Comeback nach den rätselhaften Kreislaufproblemen nur zum letzten Platz.

Sendehinweis

Wir übertragen am Sonntag den GP San Marino auf SRF zwei und im Stream in der SRF Sport App:

12:05 Uhr: Moto2
13:15 Uhr: MotoE
13:40 Uhr: MotoGP

MotoGP: Yamaha dominiert

In der MotoGP-Kategorie sicherte sich der Spanier Maverick Viñales vor Franco Morbidelli und WM-Leader Fabio Quartararo, alle drei auf Yamaha, die Pole-Position.

Moto3: Dupasquier auf Position 26

In der Moto3-Klasse liess der Freiburger Rookie Jason Dupasquier (KTM) immerhin fünf Konkurrenten hinter sich und geht von der 26. Position ins Rennen. Schnellster war der Japaner Ai Ogura auf Honda.

Bastianini steigt auf

Moto2-Titelanwärter Enea Bastianini wird nach eigenen Angaben 2021 in die MotoGP aufsteigen und Ducati fahren. Offen ist, für welches Team der 22-jährige Italiener aus Rimini antreten wird. Am wahrscheinlichsten ersetzt Bastianini beim spanischen Avintia-Team den Franzosen Johann Zarco, der Nachfolger von Andrea Dovizioso im Ducati-Werksteam werden soll.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.