Zum Inhalt springen

Header

Video
Rennzusammenfassung Moto2
Aus Sport-Clip vom 18.10.2020.
abspielen
Inhalt

Grand Prix in Aragonien Lüthi ohne Exploit – Rückschlag für Marini bei Lowes-Sieg

Beim GP in Aragonien verpasst Tom Lüthi die Top 10. Im Kampf um den WM-Titel erleidet Luca Marini einen Rückschlag.

Im Qualifying zum Grand Prix in Aragonien gelang Tom Lüthi nach einem Steigerungslauf noch der Sprung auf den 13. Startrang. Im Rennen konnte sich der Berner nicht mehr gross steigern. Der Kalex-Fahrer beendete das Rennen im Motorland Aragon auf dem 12. Rang.

Video
Tom Lüthi: «Wir kommen nicht vom Fleck»
Aus Sport-Clip vom 18.10.2020.
abspielen

Nach einem gelungenen Start arbeitete sich der 34-Jährige bis auf Platz 9 vor, konnte im Rennverlauf die Pace aber nur selten mitgehen und sich nie in den Top 10 festsetzen. Den Sieg in Aragonien sicherte sich Sam Lowes (GBR) vor Enea Bastianini (ITA) und Jorge Martin (ESP).

Dabei sorgte vor allem Kurve Nummer 2 für die Selektion an der Spitze:

  • Bereits nach 3 Rennrunden fand sich WM-Leader Luca Marini dort im Kiesbett wieder.
  • An selber Stelle schied wenig später der in Führung liegende Fabio Di Giannantonio aus.
  • Kurz vor Schluss traf es dann auch noch Rennleader Marco Bezzecchi, der sich in jener Kurve aus dem Rennen verabschiedete.

Für Marini bedeutet der Sturz auch den Verlust der Führung in der Gesamtwertung. Im WM-Klassement liegt neu Bastianini vor Lowes an der Spitze.

Video
Verhängnisvolle Kurve 2 in Aragonien
Aus Sport-Clip vom 18.10.2020.
abspielen

MotoGP: Ausgeglichenheit in der Königsklasse

Seinen 3. Sieg in der MotoGP sicherte sich Alex Rins. Der Spanier gewann das umkämpfte Rennen vor Alex Marquez und Joan Mir, der die Führung im Gesamtklassement übernimmt. In dieser Saison gab es in 11 Rennen bereits 8 verschiedene Sieger. Solch eine ausgeglichene Saison gab es seit der Einführung der Königsklasse noch nie.

Rossi fehlt auch beim Grand Prix von Teruel

Valentino Rossi wird nach seinem positiven Corona-Test auch den Grand Prix von Teruel am kommenden Wochenende verpassen. Das gab Rossis Rennstall Yamaha am Sonntag bekannt, an dem der 41-Jährige beim Grand Prix von Aragon auf identischer Strecke in Alcaniz ebenfalls fehlte.

Moto3: Dupasquier auf Schlussrang 22

Der Schweizer Jason Dupasquier verpasste beim Moto3-Rennen einmal mehr die Punkte. Im Rennen konnte der von Rang 23 gestartete Freiburger – übrigens sein bislang bestes Qualifying-Resultat – lediglich einen Platz gut machen. Der Sieg geht an den Spanier Jaume Masia vor Darryn Binder aus Südafrika und Masias Landsmann Raul Fernandez.

www.srf.ch/sport, Livestream, 13:05 Uhr, 18.10.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen