Lüthi Dritter in Silverstone

Tom Lüthi ist beim Moto2-GP von Grossbritannien zum dritten Mal in dieser Saison aufs Podest gefahren. Der Berner kam hinter Scott Redding und Takaaki Nakagami als Dritter ins Ziel. Dominique Aegerter überzeugte mit Rang 5.

Lüthi bildete zusammen mit Lokalmatador Redding und dem Japaner Nakagami lange das Spitzentrio und hatte gute Aussichten auf seinen ersten Sieg seit mehr als einem Jahr.

Zum dritten Mal Dritter

Mehr als Platz 3 lag am Ende aber wie schon in Katalonien und Tschechien nicht drin. Redding setzte sich wenige Runden vor dem Ziel ab und auch Nakagami war im Finish stärker. Für den britischen WM-Leader war es der dritte Saisonsieg, der Japaner musste sich zum dritten Mal in Folge mit Rang 2 begnügen. «Schade, dass es nicht zum Sieg gereicht hat», meinte Lüthi, «aber ich muss dem Team ein grosses Kompliment machen, alle haben einen guten Job gemacht. So machen Rennen wieder richtig Spass.»

Aegerter mit solidem Auftritt

Ein gutes Rennen zeigte auch Dominique Aegerter. Der Oberaargauer fuhr hinter den Spitzenleuten ein konstantes Rennen und erreichte Platz 5. «Nach der Enttäuschung von Brünn mit Rang 13 tut diese Steigerung richtig gut», sagte Aegerter, «der minime Rückstand beweist, dass ich sehr nahe am Podest oder gar an meinem ersten Sieg bin». Randy Krummenacher verpasste als 19. die Punkteränge.

Moto GP: Marquez verletzt auf Rang 2

WM-Leader Marc Marquez hat sich beim Moto-GP-Rennen bei einem Sturz im Warm Up am Morgen die Schulter ausgekugelt. Trotzdem entschied sich der Spanier für einen Start und fuhr hinter Sieger Jorge Lorenzo auf Rang 2.