Lüthi in der ersten Startreihe

Tom Lüthi startet am Sonntag aus der Frontreihe zum GP San Marino. Der Moto2-Pilot belegte im Qualifying Platz 3. Dominique Aegerter fuhr auf die 5. Startposition, Randy Krummenacher auf Platz 9.

Nur der Finne Mika Kallio sowie der Spanier Esteve Rabat waren am Samstag schneller als Tom Lüthi. Der Emmentaler Moto2-Crack fuhr im Qualifying auf den dritten Platz, er nimmt das Rennen in Misano damit von der ersten Startreihe aus in Angriff.

Vorfreude auf das Rennen

«Ich habe eine gute Pace und ein gutes Gefühl. Das Team und ich konnten auf einem sehr guten Level arbeiten. Ich freue mich aufs Rennen», erklärte Lüthi.

Nur unwesentlich langsamer war Lüthis künftiger Teamkollege Dominique Aegerter unterwegs. Der Oberaargauer belegte den fünften Platz. Mit Randy Krummenacher (9.) schaffte es ein dritter Schweizer in die Top 10. Es ist dies das beste Qualifying-Resultat des Zürchers in dieser Saison. Robin Mulhauser musste mit Startplatz 35 vorliebnehmen.