Lüthi und die Mission WM-Titel

Nach dem Vize-Meistertitel letztes Jahr sind die Erwartungen gross bei Tom Lüthi: Er will Weltmeister in der Moto2-Klasse werden. Wir fühlten den Puls beim Emmentaler vor dem Saisonstart.

Video «Lüthi: «Ich hätte noch ein paar Testtage gebraucht»» abspielen

Lüthi: «Ich hätte noch ein paar Testtage gebraucht»

1:43 min, vom 23.3.2017

Tom Lüthi steht vor seiner 15. Töff-Saison, der achten als Moto2-Pilot. Nach dem WM-Titel 2005 (125ccm) und dem Vize-Titel letzte Saison wird nicht nur von seinen Fans eine Steigerung erwartet – Lüthi strebt diese auch vehement an: «Ich will Weltmeister werden, alles andere wäre gelogen», sagt der 14-malige GP-Sieger vor dem Saisonstart an diesem Wochenende in Katar.

Im Interview mit uns spricht Lüthi über...:

  • ... seine Vorfreude: «Das Kribbeln geht so langsam los. Ich bin richtig froh, ist die Zeit mit den Tests vorbei. Jetzt kann ich in den Renn-Modus schalten.»
Tom Lüthi

Bildlegende: Nicht alle Tests verliefen befriedigend Tom Lüthi EQ Images

  • ... seine Vorbereitungen: «Mit den Tests ging es auf und ab. Ich kämpfte mit dem Vorderrad, konnte dadurch das Limit nicht spüren. Auch das Wetter machte nicht immer mit. Eigentlich hätte ich noch ein paar Testtage mehr gebraucht.»
  • ... seine körperliche Verfassung: «Ich bin sehr fit. Es war wichtig, dass ich verletzungsfrei in das Wintertraining starten konnte. So war die körperliche Vorbereitung ideal. Ich bin ready und bereit.»

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 23.3.17, 20:05 Uhr

Live-Hinweis

Sehen Sie das Moto2-Rennen am Sonntag ab 18:05 Uhr auf SRF zwei und hier im Livestream. Im Anschluss folgt das MotoGP-Rennen.