Lüthi unter den Trainingsbesten

Tom Lüthi hat seine ansprechende Form in Malaysia bestätigt. Am ersten Trainingstag des GP von Sepang fuhr der Emmentaler auf Rang 4.

Tom Lüthi liegt mit seinem Motorrad in die Kurve.

Bildlegende: Auf Kurs Tom Lüthi erwischte im Training von Sepang eine gute Linie. EQ Images

Neben dem Tagesbesten und WM-Leader Esteve Rabat waren nur Johann Zarco und Maverick Vinales noch schneller als Lüthi. Der 28-Jährige verlor 0,558 Sekunden auf Rabats Bestmarke. Mit dem Kurs in Sepang verbindet Lüthi gute Erinnerungen. Sowohl 2005 in seiner 125er-Weltmeistersaison als auch 2011 in der Moto2-Klasse gewann er das Rennen.

Übrige Schweizer wenig verheissungsvoll

Der von heftigen Halsschmerzen geplagte Dominique Aegerter landete mit 1,905 Sekunden Rückstand auf Rang 26, unmittelbar hinter Randy Krummenacher. Robin Mulhauser verlor als Letzter über 7 Sekunden auf die Bestzeit und verzichtete auf die zweite Trainingssession.

Video «Motorrad: GP von Australien, Moto2» abspielen

Tom Lüthis Podestplatz in Australien

2:45 min, aus sportpanorama vom 19.10.2014

Resultate