Lüthi verpasst die ersten 2 WM-Rennen

Schlechte Nachrichten für Tom Lüthi: Der am letzten Donnerstag verunfallte Moto2-Pilot wird die ersten 2 WM-Rennen dieser Saison verpassen. Das Comeback plant der Berner Anfang Mai in Jerez.

Video «Lüthi verpasst Saisonstart («sportaktuell»)» abspielen

Lüthi verpasst Saisonstart («sportaktuell»)

0:17 min, vom 19.2.2013

Das heisst für Lüthi, dass er beim WM-Start in Katar (7. April) und am 21. April in Austin (USA)  fehlen wird.

«Klar, ist das ganze eine riesige Enttäuschung. Aber ich schaue nach vorne und hoffe, dass ich bald mit der Rehabilitation beginnen kann», so der Berner, der eine fünfstündige Operation an Arm und Ellbogen hinter sich hat.

Epp sucht Ersatzfahrer

Teamchef Daniel M. Epp wird sich nun rasch nach einem geeigneten Ersatzpiloten umschauen. Dieser soll schon Ende März bei den letzten offiziellen Tests in Jerez die Entwicklung des Suter-Motorrads weiterführen und auch die ersten beiden Rennen bestreiten. «Auch das Team soll hundertprozentig bereit sein, wenn Tom sein Comeback geben wird», sagte Epp.

Lüthi war am letzten Donnerstag nach einer von Ratthapark Wilairot verschuldeten Kollision schwer gestürzt und hatte sich komplizierte Brüche in der rechten Schulter und am rechten Arm zugezogen.