Lüthi verpasst Podest knapp

Tom Lüthi hat sich beim GP von Aragon nach einem starken Rennen mit Platz 4 begnügen müssen. Dominique Aegerter klassierte sich nach gutem Rennbeginn auf Rang 6. Sieger wird der Pole-Setter Maverick Viñales vor WM-Leader Esteve Rabat und Johann Zarco.

Video «Motorrad: Moto2-GP von Aragon» abspielen

Moto2-GP von Aragon

3:30 min, aus sportpanorama vom 28.9.2014

Der von Position 6 gestartete Tom Lüthi erwischte einen schlechten Start und fiel gleich zu Beginn einige Ränge zurück. Mit einer beeindruckenden Aufholjagd erkämpfte sich der Emmentaler nach 21 Runden aber trotzdem den 4. Platz. Auf den letzten Runden lieferte sich Lüthi ein packendes Duell mit Johann Zarco - mit dem besseren Ende für den Franzosen.

Mit dem 4. Rang verkleinerte Lüthi den Rückstand auf Aegerter in der WM-Gesamtwertung um 6 Punkte und liegt nun 27 Zähler hinter seinem zukünftigem Teamkollegen.

Aegerter vergibt Spitzenklassierung

Aergerter erwischte in Aragonien einen guten Start ins Rennen und stiess gleich in eine Spitzengruppe um Pole-Setter Maverick Viñales vor. Nach einem verpatzten Überholversuch von Mika Kallio gegen WM-Leader Esteve Rabat konnte Aegerter sogar während kurzer Zeit an zweiter Stelle fahren. Am Ende reichte es dem Oberaargauer aber nur zu Rang 6. Da war es auch kein Trost, dass er einen neuen Rekord inne hat: Aegerter ist der einzige Pilot, der seit Einführung der Moto2 sämtliche 82 Rennen bestritten hat.

Die beiden weiteren Schweizer, Robin Mulhauser und Randy Krummenacher, konnten mit den Rängen 26 respektive 27 nicht überzeugen.

WM-Leader Rabat baute mit dem 2. Platz seine Führung in der WM-Wertung weiter aus. Sein Landsmann Viñales holte sich seinen zweiten Sieg in der Moto2-Klasse.

Video «Motorrad: MotoGP von Aragon» abspielen

MotoGP von Aragon

1:32 min, aus sportpanorama vom 28.9.2014

MotoGP: Erster Rückschlag für Marquez

Der Spanier Jorge Lorenzo feierte in der «Königsklasse» seinen ersten Saisonsieg. Der Yamaha-Pilot gewann vor seinem spanischen Landsmann Aleix Espargaró und dem Briten Cal Crutchlow. WM-Leader Marc Márquez musste mit dem 13. Platz den bisher grössten Rückschlag der Saison hinnehmen. Der bisherige Saison-Dominator verpasste bei einsetzendem Regen den Wechsel auf das Regenmotorrad und stürzte.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.09.14 12:25 Uhr