Zum Inhalt springen
Inhalt

MotoGP-Tests Tom Lüthi erstmals mit grosser Maschine gestürzt

Am dritten Tag der MotoGP-Testfahrten in Sepang hat sich der Schweizer «Rookie» trotz eines Sturzes steigern können.

Tom Lüthi
Legende: Steigerung Tom Lüthi machte in Sepang Fortschritte. Freshfocus

Tom Lüthi war als 24. der Tagesrangliste um 0,7 Sekunden schneller als am Vortag und verlor «nur» noch 2,296 Sekunden auf die Bestzeit. Der Rückstand auf Teamkollege Franco Morbidelli verringerte sich auf 0,6 Sekunden.

Harmloser Sturz

Lüthi, der am Montag erstmals seit seinem Sturz im vergangenen Oktober auf dem Sepang International Circuit auf der gleichen Strecke wieder rennmässig auf einem Motorrad sass, beklagte am Morgen einen Sturz, der aber harmlos verlaufen ist.

«Der heutige Tag war wieder gut. Beim Sturz war ich eingangs Kurve etwas zu schnell, dann brach das Heck aus. Leider konnte ich den Ausrutscher nicht mehr verhindern», erklärte Lüthi.

Lorenzo mit Bestzeit

Bestzeit stellte der Spanier Jorge Lorenzo auf. Er realisierte auf seiner Ducati einen neuen Rundenrekord. Weltmeister Marc Marquez klassierte sich auf Rang 7.

Die nächsten MotoGP-Testfahrten finden vom 16. bis 18. Februar in Buriram in Thailand statt, danach folgen vom 1. bis 3. März drei weitere Testtage in Katar, wo am 18. März auch der erste GP der Saison stattfinden wird.

Legende: Video Lüthi fährt in der Saison 2018 in der MotoGP abspielen. Laufzeit 00:18 Minuten.
Aus sportlive vom 23.08.2017.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ulrike Schneider (Uli)
    Hopp Tom ! Wünsche Tom viel Kraft, Spass und Glück. Hoffe zwar, dass Rossi endlich seinen 10. Weltmeistertitel holt, aber auch Tom mag ich es gönnen. Das war er letztes Jahr an Leistung und Können gezeigt hat, war eine reine Freude.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen