Rabat ist Moto2-Weltmeister

Esteve Rabat hat sich beim GP Malaysia ein Rennen vor Schluss den Moto2-Weltmeistertitel gesichert. Dem Spanier genügte in Sepang ein 3. Platz zum Triumph. Dominique Aegerter fuhr auf den 5. Rang.

Video «Motorrad: GP Malaysia in Sepang» abspielen

Zusammenfassung GP Malaysia

2:49 min, aus sportpanorama vom 26.10.2014

Rabat musste sich in Sepang nur seinem Landsmann Maverick Vinales und dem Finnen Mika Kallio geschlagen geben. Der 3. Platz reichte aber, um das Duell mit Kallio in der Gesamtwertung vorzeitig für sich zu entscheiden. Vor dem letzten Rennen in Valencia weist der siebenfache Saisonsieger 37 Punkte Vorsprung auf.

Aegerter mit gutem Start

Dominique Aegerter klassierte sich in Sepang als bester Schweizer im 5. Rang. Dem Oberaargauer gelang von Position 9 aus ein hervorragender Start. Aegerter reihte sich hinter dem Top-Trio ein, verlor dann aber kontinuierlich an Boden. In der Folge fuhr er ein einsames Rennen an vierter Stelle, ehe er sich in der letzten Runde noch vom Franzosen Johann Zarco überholen lassen musste.

Video «Motorrad: Moto2-GP Malaysia, Interview mit Esteve Rabat» abspielen

Interview mit Esteve Rabat

0:47 min, vom 26.10.2014

Rückschlag für Lüthi

Für Tom Lüthi verlief das Rennen in Malaysia nicht nach Wunsch. Am Start büsste der Berner, der zuletzt in Australien Zweiter geworden war und davor in Japan gewonnen hatte, gleich vier Positionen ein. Am Schluss musste sich Lüthi mit Platz 8 zufrieden geben. Im Schweizer Duell um den vierten WM-Gesamtrang liegt Lüthi gegenüber Aegerter noch um sieben Punkte vorne (169:162).

Randy Krummenacher fuhr trotz frühem Sturz weiter und belegte mit einer Runde Rückstand nur den 26. Rang. Robin Mulhauser musste wegen einer Grippe und hohem Fieber auf den Start verzichten.

Moto3: Titel-Entscheidung vertagt

In der Moto3-Klasse fällt die Titelentscheidung erst in Valencia. Leader Alex Marquez klassierte sich in Malaysia nur auf dem 5. Rang. Im WM-Klassement liegt der Spanier noch 11 Punkte vor dem Australier Jack Miller (Zweiter in Sepang). Der Sieg in Malaysia ging an Efren Vazquez aus Spanien.

MotoGP: Marquez egalisiert Rekord

Im Rennen der MotoGP feierte der bereits als Weltmeister feststehende Marc Marquez seinen 12. Saisonsieg. Damit egalisierte der Spanier den Rekord in der Königsklasse von Mick Doohan aus dem Jahr 1997. Zweiter in Sepang wurde der Italiener Valentino Rossi, Rang 3 sicherte sich der Spanier Jorge Lorenzo.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.10.14, 07:05 Uhr