So lief der Moto2-GP in Silverstone

WM-Leader Zarco triumphiert in Silverstone. Die Schweizer können nicht überzeugen. Tom Lüthi erreicht als 9. knapp die Top Ten, dahinter fahren Aegerter und Krummenacher gerade noch in die Punkteränge. Den Rennverlauf gibt es hier im Ticker zum Nachlesen.

Tom Lüthi kann mit dem 9. Platz nicht zufrieden sein.

Bildlegende: Herbe Enttäuschung Tom Lüthi kann mit dem 9. Platz nicht zufrieden sein. Keystone

Motorrad: GP Grossbritannien, Moto2-Rennen

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 13 :33

    MotoGP auf SRF info

    Um 13:50 Uhr geht es weiter mit der «Königsdisziplin» MotoGP. Das Rennen können Sie live auf SRF info mitverfolgen.

  • 13 :25

  • 13 :24

    Enttäuschung für die Schweizer

    Für die Schweizer Fahrer endet der aufregende GP von Silverstone mit einer Enttäuschung. Vor allem Tom Lüthi, der am Ende auf Rang 9 landet, hatte sich im Vorfeld mehr erhofft. Auf den letzten Runden bekundet er immer grössere Probleme mit den Regenreifen und kann so nicht mit den Besten mithalten. Drei Plätze hinter ihm rangiert der Zürcher Randy Krummenacher auf Platz 12, während der am linken Zeigefinger lädierte Dominique Agerter auf den 13. Rang fährt.

  • 13 :06

    Zarco triumphiert auch in Silverstone

    Nach dem Erfolg in Brünn doppelt der WM-Leader nach und holt sich den Sieg in Silverstone. Er baut seine Führung im Gesamtklassement damit weiter aus. Das Podest komplettieren die beiden Spanier Rins und Rabat.

  • 13 :04

    Letzte Runde

    Zarco liegt weiterhin ungefährdet in Front. Alles deutet auf den 5. Saisonsieg des Franzosen hin.

  • 13 :01

    Schweizer nun nahe beieinander

    Lange sah es für Lüthi nicht schlecht aus, doch jetzt liegt er auf Rang 10 unmittelbar vor Krummenacher. Aegerter befindet sich nach grosser Aufholjagd als 13. auch wieder in den Punkterängen. Noch zwei Runden sind zu absolvieren.

  • 12 :58

    Lüthi wird nach hinten gereicht

    Auf den abgefahrenen Regenreifen muss sich Lüthi nach hinten reichen lassen. Lowes, West und auch Cardus können ihn relativ locker überholen.

  • 12 :54

    Halten die Reifen?

    Die Regenreifen nützen sich nun immer stärker ab. Hoffentlich kommt es nicht noch zu einem unschönen Sturz. Noch vier Runden sind zu absolvieren.

  • 12 :50

    Lüthi verliert Zeit

    Auf der immer trockener werdenden Strecke hat Lüthi auf den Regenreifen Mühe mit den Schnellsten mitzuhalten. Er kann zwar seinen 6. Platz halten, hat den Anschluss an Folger auf Position 5 aber verloren.

  • 12 :47

    Zarco fährt dem Sieg entgegen

    Der WM-Leader kann sich nach Rennhälfte absetzen und fährt mittlerweile mit einem Vorsprung von 3,5 Sekunden auf Rabat vorne weg.

  • 12 :43

    Intensive Positionskämpfe an der Spitze

    In der Spitzengruppe liefern sich die Fahrer spektakuläre Duelle. 10 Runden vor Schluss greift Rabat seinen Landsmann Rins an und umkurvt diesen mit einem starken Manöver.

  • 12 :39

    Lüthi kämpft um den Anschluss

    Lüthi versucht alles, um das Hinterrad von Rabat halten zu können, doch der Spanier fährt momentan die schnellsten Rundenzeiten und erschwert damit das Unterfangen des Emmentalers.

  • 12 :35

    Rins kann sich leicht absetzen

    Der Spanier macht dort weiter, wo er heute Morgen im Warm-Up aufgehört hat. Er gibt an der Spitze Vollgas und kann eine kleine Lücke aufreissen. Dahinter versucht WM-Leader Zarco die Verfolger an den erst 19-jährigen Spanier heranzuführen.

  • 12 :31

    Verletzung macht Aegerter zu schaffen

    Der Knochenriss am Zeigefinder der linken Hand, den sich Aegerter im gestrigen Qualifying zugezogen hat, macht ihm stark zu schaffen. Er findet sich nun direkt hinter Randy Krummenacher auf dem 18. Platz wieder.

  • 12 :28

    Sechsköpfige Spitzengruppe

    Zwei Runden nach dem Start können sich sechs Fahrer ein wenig vom Rest des Feldes absetzen. In dieser Gruppe befindet sich auch Lüthi, der an Position 5 gut mithalten kann.

  • 12 :24

    Das Rennen ist im Gang

    Rabat legt aus der zweiten Reihe einen Blitzstart hin und setzt sich an die Spitze. Lüthi kann seinen 5. Platz gegen Alex Marquez verteidigen, während Aegerter in den hinteren Teil des Feldes durchgereicht wird.

  • 12 :20

    Video «Moto2: GP Silverstone, Aegerter erklärt die Strecke» abspielen

    Aegerter erklärt die Strecke

    2:45 min, vom 30.8.2015

  • 12 :18

    Lüthi in Tuchfühlung mit den Besten

    Die Entscheidung um den WM-Titel dürfte bereits gefallen sein. Johan Zarco, der französische Überflieger, weist einen Vorsprung von fast 80 Punkten auf seine nächsten Verfolger auf. Dahinter ist das Rennen um Platz 2 offen. Auch Lüthi darf sich noch Hoffnungen auf einen Podestplatz machen. Die Differenz zwischen ihm und dem zweitplatzierten Esteve Rabat beträgt lediglich 27 Punkte. Mit einem guten Resultat auf der 5,9 km langen Strecke in Silverstone könnte der Emmentaler im WM-Klassement einen Sprung nach vorne machen.

  • 12 :02

    Rins meistert das Warm-Up souverän

    Der Spanier Alex Rins kam mit den nassen Bedingungen heute Morgen am besten zurecht und lieferte die schnellste Runde im Warm-Up-Training. Er startet von Position 2 aus und gehört nach dieser Leistung zu den Top-Favoriten auf den Sieg.

  • 11 :57

    Regen sorgt für Stürze im Warm-Up-Training

    Die Moto2-Fahrer durften heute Morgen bereits für 20 Minuten auf die Strecke, um die richtige Abstimmung für das um 12:20 Uhr startende Rennen zu finden. Für Lüthi endete das Warm-Up-Training jedoch mit einem Sturz. Neben dem Emmentaler erwischte es auch den Briten Sam Lowes, der sich gestern die Pole-Position sicherte. Beide Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 30.08.2015, 12:05 Uhr