So verlief der Moto2-GP in Losail

Hier können Sie den Verlauf des spannenden GP in Katar nochmals nachlesen.

Tom Lüthi erfüllte die Schweizer Hoffnungen in Losail.

Bildlegende: Grösster Trumpf Tom Lüthi erfüllte die Schweizer Hoffnungen in Losail. EQ Images

GP Katar, Moto2

  • 1. Folger, 2. Simeon, 3. Lüthi
  • Aegerter 15., Krummenacher 18., Mulhauser 20., Raffin 22.
  • Out: Rabat, Corsi, Pons, Lowes, West, Cardus und Salom
Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :42

    Die Moto2-Saison 2015 ist lanciert

    Die Moto2-Saison wurde heute in Katar erfolgreich eröffnet und insbesondere Lüthi ist der Start geglückt.

    Weiter geht es in 2 Wochen, am 12. April beim GP in den USA. Auch dann sind wir wieder gerne für Sie da.

  • 19 :38

    Viele Ausfälle

    Mit Rabat und Lowes scheiden gleich zwei Anwärter auf den WM Titel aufgrund eines Sturzes aus. Insgesamt kamen 7 der 30 Fahrer nicht über die Zielgerade.

  • 19 :32

    Abschneiden der Schweizer

    Lüthi, der erfahrenste Fahrer des Schweizer Quintett, kann mit dem Saisonbeginn sehr zufrieden sein. Nach zunächst missglücktem Start arbeitete sich der Berner kontinuierlich vor. Wie schon in der Qualifikation zeigte er keine grosse Mühe mit der neuen Kalex-Maschine. Mehr Mühe bekundete Aegerter. Der Oberargauer holte sich mit Rang 15 immerhin noch einen WM-Punkt.
    Krummenacher (17.), Mulhauser (20.), und Raffin (22.) gehen leer aus.

  • 19 :29

    Die erste Siegerehrung der Saison

    Lüthi mit Folger und Simeon bei der Preisverleihung.

    Bildlegende: Strahlende Sieger Lüthi mit Folger und Simeon bei der Preisverleihung. SRF

  • 19 :15

    Das Schlussklassement

    Das Schlussklassement

    Bildlegende: Plätze 1 bis 9 Starker Rang 3 für Tom Lüthi SRF

  • 19 :09

    Lüthi hoch zufrieden mit 3. Rang

    Trotz schlechtem Start und Problemen mit der Bremse ist Lüthi enorm erfreut über den Podestplatz.

  • 19 :07

    Aegerter erreicht Punkteränge

    Aegerter schafft es in die Punkteränge und wird 15., Krummenacher beendet das Rennen auf Rang 17., Mulhauser wird 20. und Raffin muss sich mit Rang 22 begnügen.

  • 19 :05

    Lüthi steht auf dem Podest

    Nach einem spannenden Finish mit Rins beendet Lüthi das Rennen wie im Vorjahr auf Rang 3. Der Einstieg in die Saison auf seiner neuen Kalex-Maschine ist ihm damit gelungen.

  • 19 :03

    Folger gewinnt GP von Katar

    Der Deutsche gewinnt seinen ersten Moto2-GP mit einer Zeit von 40:18,532 Minuten. 2. wird Simeon.

  • 19 :00

    Lüthi erstmals auf einem Podestplatz

    Lüthi überholt den Franzosen Zarco und befindet sich nun auf Podestkurs.

  • 18 :59

    Lüthi könnte Nutzniesser sein

    Lüthi hat 1.3 Sekunden gut gemacht in der letzten Runde. Liegt doch noch ein Podestplatz drin?

  • 18 :57

    Zarco mit technischen Problemen

    Neu ist der Deutsche Folger Leader. Zarco bekundet technische Probleme. Er blickt auf seine Maschine runter, kommt danach von der Strecke ab und verliert so die Führung.

  • 18 :55

    Lüthi überholt Cortese

    Lüthi schafft es Cortese zu überholen und befindet sich nun auf dem 5. Platz. Nun greift er den Italiener Morbidelli an.

  • 18 :54

    Vierkampf um Rang 4

    Cortese, Morbidelli, Lüthi und Kallio liefern sich einen spannenden Kampf um den 4. Rang.

  • 18 :50

    Direktduell zwischen Aegerter und Krummenacher

    Die beiden Schweizern liefern sich ein Duell um Rang 17. Aegerter hat einen Vorsprung von 3.2 Sekunden.

  • 18 :48

    Lüthi beisst sich fest

    Der Berner kommt nicht an Morbidelli vorbei.

  • 18 :46

    Nach wie vor gleiches Bild an der Spitze

    Folger kann sich Zarco immer noch nicht nähern. Der Leader führt mit mehr als 4.5 Sekunden.

  • 18 :44

    Punkte wichtiger als Podest

    Mehrere Topfavoriten auf den WM-Titel sind ausgeschieden. Somit ist es für Lüthi wichtiger Punkte zu sammeln anstatt einen Angriff auf das Podest zu wagen. Aegerter wird ebenfalls weit zurückgebunden.

  • 18 :41

    Nächster Fahrer out

    West scheidet beim Heimrennen seines Teams ebenfalls aufgrund eines Sturzes aus.

  • 18 :39

    Lüthi mit schnelleren Runde als Leader Zarco

    Lüthi fährt eine um 4 Hundertstel schnellere Runde als Zarco.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 29.03.15, 18:05 Uhr