Zum Inhalt springen

Motorrad Tom Lüthi: Zuschauen statt Testfahren

Tom Lüthi befindet sich erstmals an den Testtagen der MotoGP in Valencia. Allerdings ist der Emmentaler zum Zuschauen verdammt. Geduld ist gefragt.

Eigentlich hätte die erste Teilnahme an den Testtagen der MotoGP in Valencia für Tom Lüthi ein Highlight werden sollen – eigentlich. Denn bekanntermassen brach sich der Emmentaler im drittletzten Moto2-GP der Saison in Malaysia den Fuss und geht noch an Krücken.

Nachdem er tags zuvor seinen ersten Pressetermin als MotoGP-Pilot wahrgenommen hatte, war der 31-Jährige am Dienstag wieder bei seinem neuen Rennstall Marc VDS anzutreffen.

Tom Lüthi mit seiner neuen Maschine.
Legende: Erste Annäherung Tom Lüthi mit seiner neuen Maschine. SRF

Noch eine Chance im 2017

Lüthi konnte sich probehalber auf seine neue Maschine setzen, musste danach aber zusehen, wie sein neuer Teamkollege Franco Morbidelli Runden drehte. In Valencia finden 2017 die einzigen offiziellen Tests statt.

Lüthi bleibt in diesem Jahr noch eine – allerdings unrealistische – Gelegenheit für Testfahren: Bis Ende November haben die Teams noch die Möglichkeit, privat zu testen, dann gilt bis zum Test in Malaysia Testverbot.

Erster Test ausgerechnet in Malaysia?

Viel realistischer ist es, dass der Emmentaler Ende Januar seine ersten Testtage bestreitet – diese finden ausgerechnet in Malaysia statt, wo er sich verletzt hat. Allerdings konnte Lüthi für KTM schon ein MotoGP-Motorrad testen, ganz neu ist die Sache für ihn also nicht.

Sendebezug: SRF zwei, «sportflash», 13.11.2017 20:05 Uhr