Zum Inhalt springen

Motorrad Unglaublich: Rossi rast in die Frontreihe

Valentino Rossi hat nur rund 3 Wochen nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch im Qualifying zum MotoGP-Rennen von Aragon sensationell den 3. Startplatz herausgefahren. Die Schweizer Moto2-Piloten starten nicht aus vorzüglicher Position.

Valentino Rossis «Blitzheilung» nimmt immer unglaublichere Ausmasse an: Beim Qualifying in Alcañiz belegte der Italiener den 3. Platz. Dies, nachdem er am Freitag nur 22 Tage nach einem beim Enduro-Fahren erlittenen Schien- und Wadenbeinbruch wieder auf sein Rennmotorrad zurückgekehrt war.

Deutliche Steigerung gegenüber Freitag

Zuvor hatte sich der «Dottore» in der 3. Trainingseinheit gegenüber dem Freitag schon deutlich gesteigert. Im Qualifying waren nur Maverick Viñales und Jorge Lorenzo schneller als der neunfache Weltmeister. WM-Leader Marc Marquez kam nach einem Sturz nicht über Rang 5 hinaus.

Ich muss jetzt sehen, wie sehr ich im Rennen pushen kann.
Autor: Valentino Rossi

«Es ist sehr wichtig, von der ersten Reihe aus zu starten. Ich muss jetzt sehen, wie sehr ich im Rennen pushen kann», sagte Rossi. Er spüre auf dem Motorrad noch ein bisschen Schmerzen, fühle sich aber wohl.

Moto 2: Morbidelli 3 Positionen vor Lüthi

Für die beiden besten Schweizer Moto2-Piloten, Tom Lüthi und Dominique Aegerter, resultierten im Qualifying die Positionen 7 und 11. Auf die Pole-Position preschte überraschend der Portugiese Miguel Oliveira.

Für den Emmentaler Lüthi bedeutet das Abschneiden trotz nur 0,240 Sekunden Rückstand eine leise Enttäuschung. Erschwerend kommt hinzu, dass WM-Leader Franco Morbidelli (aktuell 9 Punke Vorsprung) als Vierter eine Reihe vor ihm ins Rennen gehen kann.

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 23.09.2017 20:00 Uhr

Live-Hinweis

Live-Hinweis

Verfolgen Sie das MotoGP-Rennen am Sonntag ab 13:55 Uhr auf SRF info, in der SRF Sport App und auf srf.ch/sport. Die Moto2-Konkurrenz zeigen wir Ihnen live ab 12:05 Uhr auf SRF zwei.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ted Stinson (Ted Stinson)
    Wenn ich mich richtig erinnere, gab es hier einige Leute, die Rossi für seine Rückkehr nach so kurzer Zeit kritisiert hatten... Würde mich ja sehr interessieren, was sie nun zu sagen haben! Der "Dottore" bleibt einfach ein Phänomen, und seine Verbissenheit zeichnet andere Spitzensportler ebenso aus! Klar ist es bitter für den Ersatzfahrer, der nun nicht zum Einsatz kommt. Aber wenn eine Legende wie Rossi sich zum Einsatz bereit fühlt, dann muss man ihn starten lassen - as simple as that!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen