Zum Inhalt springen
Inhalt

Bremgarten-Rundfahrt in Bern Autorennen in der Schweiz? Ja, die gab es

Es war dazumal der Sportevent des Jahres: Zwischen 1950 und 1954 fanden in Bern 5 Formel-1-Grand-Prix statt.

Legende: Video Rückblende: Als in Bern noch der Grand Prix stattfand abspielen. Laufzeit 02:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.06.2018.

Der E-Prix in Zürich am Wochenende ist das erste Rundstrecken-Rennen in der Schweiz seit mehr als 60 Jahren. Vorläufer war der Formel-1-GP in Bern – ein ebenso spektakuläres wie gefährliches Rennen.

Im Video blicken wir auf den GP Bern zurück.

Sendehinweis

Die Formel E in Zürich wird am Sonntag auf SRF zwei und in der Sport App wie folgt übertragen:

  • ab 13:50 Uhr: Qualifying
  • ab 17:40 Uhr: Rennen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Othmar Eberhard (Othmar Eberhard)
    Eigentlich schade dass die Technik dem Fahrer soviel ab nimmt. Boxenfunk sollte verboten werden. F1 Rennen sind total langweilig geworden. War in den 70er Jahren öffters live dabei. In Monaco musste der Fahrer ca. 2000 mal schalten. Verschalten = Game over! Heute Traktionskontrolle, ABS u. Automat. Glück hat natürlich, wer einen Mercedes fahren darf. Vettel, Verstappen würden höchst wahrscheinlich die WM locker gewinnen auf diesem Auto.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Lukas Thüring (Lukas Thüring)
      Die Traktionskontrolle ist in der Formel 1 SEIT 2008 verboten, die F1 Wagen haben ebenfalls kein ABS (deshalb können Sie sich die Fahrer vor Kurven verbremsen, genau das würde das ABS verhindern...) Die heutige F1 Wagen haben auch kein Automatik Getriebe, wie bei jedem F1 Wagen seit ca 20-25 Jahren besitzen diese ein unterstütztes Getriebe mit 8 Gängen. Wenn man sich verschaltet zerstört man das Getriebe = Game over! Ich empfehle Ihnen sich zuerst zu informieren bevor man Sachen behauptet.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urs Sahli (sahliu)
    Rennen aus der damaligen Zeit und heute = KEIN VEGLEICH. Früher musste man noch FAHREN KOENNEN. Was heugte geboten wird, hat mit autofahren nichts mehr übrig. Heute "Füdle umeschwänke und gerade aus weiter. Früher musste man noch Kurvenfahren können. Heute gilt nur noch Speed. Die heute vergötterten Fahren sind kein Vergleich zu Fangio, Ascari etc. Habe den GP Bern immer besucht. Heute nur noch ein müdes lächeln für die hochgepriesenen sog. Stars
    Ablehnen den Kommentar ablehnen