Fässler auch in Austin siegreich

Marcel Fässler hat in der Langstrecken-WM einen weiteren Sieg gefeiert. Der Schwyzer triumphierte zusammen mit André Lotterer und Benoît Tréluyer in Austin (USA). Sébastien Buemi fuhr mit seinem Team auf Rang 3.

Video «Automobil: Langstrecken-WM in Austin» abspielen

Langstrecken-WM in Austin

2:18 min, aus sportpanorama vom 21.9.2014

Bevor Fässlers Sieg feststand, hatten zwei andere Schweizer Fahrer das Rennen geprägt. WM-Leader Sébastien Buemi startete von der Pole-Position furios und erarbeitete sich in der ersten Rennstunde eine klare Führung. Als danach sintflutartiger Regen einsetzte, war unter anderem Buemis Teamkollege Nicolas Lapierre eines der Opfer.

Video «Motorsport: Langstreckenrennen in Austin, Regen-Impressionen» abspielen

Regen-Impressionen aus Austin

0:18 min, vom 21.9.2014

Nach dem Neustart war es dann Porsche-Fahrer Neel Jani, der vorübergehend davonzog. Gegen Rennende konnte Fässler dann aber die Spitze erobern, die sein Audi-Team nicht mehr aus der Hand gab. Im Ziel wiesen die Le-Mans-Sieger Fässler/Lotterer/Tréluyer einen Vorsprung von 53 Sekunden auf die zweitplatzierten Lucas di Grassi/Loïc Duval/Tom Kristensen auf.

Wegen technischen Problemen fielen Jani, Marc Lieb und Romain Dumas noch auf Platz 4 zurück. Buemi sicherte sich zusammen mit Lapierre und Anthony Davidson Rang 3. Im WM-Klassement führen Buemi und Co. 4 Rennen vor Schluss 11 Punkte vor dem Team von Fässler.

Resultate:

Austin, Texas (USA). 6-Stunden-Rennen:

1. Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer (Sz/De/Fr), Audi, 157 Runden. 2. Lucas di Grassi/Loïc Duval/Tom Kristensen (Br/Fr/Dä), Audi, 53,016 Sekunden zurück. 3. Sébastien Buemi/Nicolas Lapierre/Anthony Davidson (Sz/Fr/Gb), Toyota, 1:03,945. 4. Neel Jani/Marc Lieb/Romain Dumas (Sz/De/Fr), Porsche, 1 Runde zurück. Ferner: 7. Mathias Beche/Nick Heidfeld/Nicolas Prost (Sz/De/Fr), Rebellion-Racing