Zum Inhalt springen
Inhalt

Motorsport allgemein Hamilton schoss über das Ziel hinaus

Lewis Hamilton hat für einmal nicht auf dem Asphalt, sondern in den sozialen Medien etwas zu viel Gas gegeben. Er störte sich an seinem Neffen, der sich vom Christkind ein Prinzessinnen-Kleid wünschte.

Lewis Hamilton sitzt in einem Stuhl.
Legende: Lewis Hamilton Der Brite hat sich etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt. Keystone

Lewis Hamilton hatte ein Video auf Instagram veröffentlicht, in dem er den Weihnachtswunsch seines Neffen infrage stellte. «Jungs tragen kein Prinzessinnen-Kostüm», erklärte der 32-Jährige mit Nachdruck.

Für diese Äusserung erntete der Brite viel Kritik in den sozialen Medien. Er ist darum inzwischen zurückgekrebst, löschte besagten Post und entschuldigte sich gleich mehrfach.

Gegen seine Prinzipien gehandelt

«Ich dachte mir nichts dabei und wollte niemanden beleidigen. Ich liebe es, dass mein Neffe sich frei ausdrückt, wie wir es alle tun sollten», rechtfertigte sich der 4-fache Weltmeister.

Weiter liess er via Twitter verlauten, dass er sich immer dafür eingesetzt habe, dass alle ihr Leben so gestalten könnten, wie sie es möchten. «Ich hoffe, man kann mir diesen Fehltritt in meiner Beurteilung verzeihen», äusserst Hamilton abschliessend nun selbst einen verspäteten Weihnachtswunsch.

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Meier (Epikur)
    Peinlich sind daran nur zwei Dinge. Erstens, dass er von seiner offenkundig ersten, unmittelbaren und ehrlichen Meinung wieder zurückkrebst, und zweitens; dass diese aufgesetzte, geheuchelte und an politischer Überkorrektheit erstickende Ansammlung von unverhältnismässig senisblen Leuten (welche überhaupt twittern, oder sich überhaupt für irgendwelche Boulevard Nonsens-Nachrichten irgendwelcher sogenannter Promis interessieren) ihm seine Entschuldigung abkauft, bzw. denkt, dass es eine braucht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von martin blättler (bruggegumper)
    Bei einer solchen Diva als Onkel ist es normal,dass sich der Junge ein Prinzessinnenkostüm wünscht.Schlimm ist,dass solche Familieninterna via Verdummungsplattformen in die Welt hinausposaunt werden.Sollte sich dieser Junge als andesorientiert herausstellen,ist das weder schlimm noch geht das die Welt etwas an.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Udo Gerschler (UG)
    Ich glaube jeder Elternteil oder Verwandte/r ist froh wenn sich der Sohn sowas nicht zu Weihnachten sondern zum Fasching wünscht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen