Leimer vor Triumph in der GP2-Serie

Fabio Leimer steht kurz vor dem Gewinn der GP2-Serie. Dank den Plätzen 5 und 3 bei der zweitletzten Station in Singapur baute der Aargauer seinen Vorsprung in der Gesamtwertung von 6 auf 7 Punkte aus.

Video ««Wollen in Abu Dhabi den Titel holen» - Fabio Leimer im Interview» abspielen

«Wollen in Abu Dhabi den Titel holen» - Fabio Leimer im Interview

1:12 min, vom 22.9.2013

Am Samstag hatte sich Leimer im Hauptrennen zwar mit Platz 5 zufrieden geben müssen. Da sein einziger verbliebener Konkurrent in der Gesamtwertung, der Brite Sam Bird, nicht über Rang 8 hinausgekommen war, baute der Schweizer seinen Vorsprung vorübergehend von 6 auf 12 Punkte aus.

Im Sprint-Rennen vom Sonntag schaffte Leimer hinter Sieger Bird und dem Schweden Marcus Ericsson als Dritter den Sprung auf das Podest. Damit büsste der Aargauer zwar wieder einige Zähler auf Bird ein, sein Polster beträgt jedoch immer noch 7 Punkte.

Entscheidung in Abu Dhabi

«Ich bin zwar nicht unzufrieden mit dem Wochenende. Allerdings hatte ich doch etwas mehr erwartet. Ich hoffe, dass wir bei den letzten beiden Rennen wieder stärker sind und den Titel holen», sagte Leimer nach dem Singapur-Wochenende.

Die Entscheidung im Kampf um die Gesamtwertung fällt Anfang November in Abu Dhabi im Rahmen des GP der Vereinigten Arabischen Emirate.

Namhafte Vorgänger

Sollte Leimer seine Führung verteidigen und den Titel holen, würde er in die Fussstapfen prominenter Vorgänger treten. Unter anderen triumphierten schon die jetzigen Formel-1-Fahrer Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Nico Hülkenberg, Pastor Maldonado oder Romain Grosjean in der GP2-Serie.