Zum Inhalt springen

Vergne gewinnt e-Prix in Paris Buemi verliert den Anschluss

Sébastien Buemi kommt beim e-Prix in Frankreichs Hauptstadt nicht über Rang 5 hinaus. Der WM-Titel rückt in weite Ferne.

Legende: Video Buemi verpasst Podest abspielen. Laufzeit 0:58 Minuten.
Vom 28.04.2018.

Vor einem Jahr hatte Sébastien Buemi in Paris noch triumphiert. Die Ausgabe 2018 wird dem Romand aber nicht in guter Erinnerung bleiben. Der 5. Schlussrang bringt Buemi in der WM-Wertung nicht weiter.

Aufholjagd im Keim erstickt

Dabei kam Buemi ansprechend aus den Startlöchern. Bereits in der ersten Runde verbesserte sich der 29-Jährige vom 8. Startplatz auf Position 6. Weitere Plätze konnte Buemi aber bis kurz vor Schluss nicht gutmachen.

Wichtiger Heimsieg für Vergne

Der Tagessieg ging an den Pole-Setter Jean-Eric Vergne vom Team Techeetah. Der Franzose setzte sich vor Heimpublikum vor Lucas di Grassi und Sam Bird durch. Dank seinem 3. Saisonsieg baute Vergne seinen Vorsprung in der WM-Wertung aus. Bird liegt bereits 31 Punkte zurück. Buemi auf Position 4 weist bereits 77 Zähler Rückstand auf.

Der nächste e-Prix steigt am 19. Mai in Berlin, bevor es am 10. Juni zur Premiere in Zürich kommt.