Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Motorsport-News des Tages Albon ersetzt bei Williams Russell

Alexander Albon
Legende: Seine Zeit als Ersatzfahrer ist bald vorbei Williams hat Alexander Albon per 2022 ein Cockpit zugesichert. imago images

Albon fährt künftig für Williams

Das Fahrer-Karussell in der Formel 1 dreht weiter. Der englische Traditionsrennstall Williams meldete am Mittwoch die Verpflichtung von Alexander Albon für die kommende Saison. Am Tag zuvor war der Abgang von George Russell per 2022 zu Mercedes publik geworden. Der für Thailand startende Engländer Albon ist derzeit Test- und Ersatzfahrer bei Red Bull, nachdem er zum Ende der letzten Saison seinen Stammplatz verloren hatte. Zudem gab Williams am Mittwoch bekannt, dass Nicolas Latifi (CAN) als 2. Fahrer beim Team bleiben werde.

Video
Archiv: Russell fährt ab 2022 für Mercedes
Aus Sport-Clip vom 07.09.2021.
abspielen

Kubica ersetzt Räikkönen auch in Monza

Kimi Räikkönen darf nach seiner Corona-Infektion auch beim nächsten Formel-1-Rennen am kommenden Wochenende in Monza nicht starten. Er wird im Team Alfa Romeo wie zuletzt in Zandvoort durch den Polen Robert Kubica ersetzt. Die Behörden hätten eine Freigabe für den 41-jährigen Finnen verweigert, teilte sein Arbeitgeber vor dem Grossen Preis von Italien mit. Räikkönen müsse sich weiter zu Hause selbst isolieren, hiess es.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Warum Albon diese Chance bekommt, wohl nicht wegen seiner überragenden Fähigkeiten. Gäbe wphl bessere Nachwuchsfahrer. Aber RB hat sich da ins Zeig gelegt weil in Thaland wirtschaftlich verbandelt und RB hat da wohl Versprechen gemacht. Albon musste sich aber von RB Verbindungen lösen ist nun keiner mehr aus dem RB Pool.
    1. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      Zitat Marko: "Alex wird weiterhin Mitglied der Red Bull-Familie bleiben". Quelle Sport1. Ihre "Informationen" sind offensichtlich veraltet.....;-))
  • Kommentar von Thomas F. Koch  (dopp.ex)
    Auf die Performance von Kubica in Monza bin ich gespannt. Jetzt, wo er das ganze Wochenende bestellen kann und schon etwas mehr Erfahrung mit dem C41 hat. In erster Linie im Vergleich zu Giovinazzi.
  • Kommentar von Roger Baumann  (Bäumchen)
    Das wird endlich mal wieder eine spannende neue Saison! Die neuenFahrerpaarungen lässt es zusammen mit den neuen Boliden seit Jahren erstmals wieder spannend werden!
    Forza Alfa! Viel Glück Dem neuen Alfa Fahrer . Bottas wird alle überraschen!
    Und Hamilton möge der erste acht Fache Champion werden!
    1. Antwort von Thomas F. Koch  (dopp.ex)
      Ich finde es darf gerne eine spannende WM werden, wie zB 2012 mit sieben verschiedenen Siegern in den ersten sieben Rennen, und der Weltmeister (Sebastian Vettel) zum Schluss gerade einmal fünf Rennsiege auf dem Konto hatte.

      Für mich dürfte ein Fahrer Champion werden, der nicht einen Mercedes fährt und Hamilton heisst.