Seewer: «Will letztes Jahr toppen»

Jeremy Seewer kämpft in der MX2-Klasse der Motocrosser um den WM-Titel mit. Deshalb hofft er besonders am Heim-GP in Frauenfeld am 13. August auf eine Spitzenklassierung.

Video «Motocrosser Jeremy Seewer testet die Strecke in Frauenfeld» abspielen

Seewer testet die Strecke in Frauenfeld

3:24 min, aus sportaktuell vom 24.7.2017

Vor einem Jahr musste sich Jeremy Seewer am Heim-GP in Frauenfeld zweimal dem Briten Max Anstie geschlagen geben. In diesem Jahr will er vor heimischem Publikum zuoberst aufs Podest.

Erst aber steht noch der GP von Belgien (6. August) auf dem Programm. «Das ist sozusagen mein 2. Heim-GP, weil ich viel dort bin», erklärt der 23-jährige Bülacher.

Erfahren Sie im Video-Interview oben, worauf sich Seewer am Heim-GP besonders freut und wer sein härtester Konkurrent im Kampf um den Sieg sein wird.

TV-Hinweis

Am 13. August findet der grosse «Benzinsonntag» auf SRF zwei statt. Wir zeigen die MX2- und MXGP-Rennen der Motocrosser in Frauenfeld und die Moto2- und MotoGP-Rennen in Österreich live. Auch auf der SRF Sport App sind Sie live mit dabei.