Zum Inhalt springen

Biathleten ohne Druck Mit «Vollgas» geniessen

Nie haben sich mehr Schweizer Biathleten für den Massenstart qualifiziert. Sie starten ohne Druck, dafür mit viel Vorfreude.

Lena Häcki.
Legende: Will angreifen Lena Häcki. Keystone

Sich für die Königsdisziplin Massenstart zu qualifizieren, ist das Ziel jeder Biathletin und jedes Biathleten. Dass es mit Lena Häcki, Irene Cadurisch und Elisa Gasparin bei den Frauen sowie Benjamin Weger und Serafin Wiestner bei den Männern gleich 5 Schweizer Athleten geschafft haben, ist historisch. Mehr als 3 waren es zuvor noch nie.

Erwartungen übertroffen, vom Druck befreit

Cadurisch im Sprint, Häcki in der Verfolgung und Gasparin im Einzel haben mit ihren Diplom-Rängen die Erwartungen bereits erfüllt oder sogar übertroffen.

«Mit Vollgas» will deshalb die Jüngste im Team, Lena Häcki, am Samstag im Massenstart angreifen. Gut möglich, dass sie schon auf der ersten Runde vorne mitläuft, während sich Cadurisch und Gasparin eher auf ein schnelles und fehlerfreies Schiessen konzentrieren werden.

Luxusproblem für die Mixed-Staffel

Einziges «Luxusproblem» im Schweizer Team: Wer soll nächste Woche am Dienstag in der Mixed-Staffel neben Wiestner und Weger laufen? Die Wahl dürfte nicht zuletzt von den Leistungen im Massenstart-Rennen abhängen. Bei mehreren Top-Resultaten muss sogar die eigentliche Teamleaderin Selina Gasparin bangen (im Frauen-Staffel-Rennen am Donnerstag ist sie dagegen sicher dabei).

Wann wird Weger für seine Konstanz belohnt?

Während bei den Frauen ein weiterer Diplom-Rang nach wie vor als Überraschung gewertet werden müsste, sind bei den Schweizer Männern am Sonntag sogar Medaillenträume erlaubt. Wiestner kämpfte schon im Sprint bis zum drittletzten Schuss um Edelmetall. Weger war sowohl in der Verfolgung wie auch im Einzel als jeweils 6. sehr nah dran.

Der Walliser hat seit seinem letzten Podestrang 2012 insgesamt 24 Top-10-Resultate erreicht, 7 davon alleine in diesem Winter. Irgendwann müsste diese Konstanz wieder einmal mit einem Sprung auf das Podium belohnt werden. Wieso nicht am Sonntag?

Legende: Video Weger mit starker Leistung abspielen. Laufzeit 0:35 Minuten.
Vom 15.02.2018.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.