Zum Inhalt springen

Frauen-Nati mindestens Sechste Schweizerinnen schlagen Korea erneut

Nach dem Out im Viertelfinal schlägt die Eishockey-Nati der Frauen Korea mit 2:0. Rang 6 ist der Schweiz damit sicher.

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz - Korea abspielen. Laufzeit 1:16 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 18.02.2018.

Wie bereits beim 8:0-Sieg im Vorrundenspiel waren die Schweizerinnen den Koreanerinnen deutlich überlegen. Trotz 53 Torschüssen brachten sie diesmal aber bloss zwei Treffer zu Stande.

Sowohl Sabrina Zollinger im Powerplay (17.) als auch Evelina Raselli (39.) waren erstmals an diesem Turnier erfolgreich. Im Tor stand nicht wie in den ersten vier Partien Stammkeeperin Florence Schelling, sondern Janine Alder. Die 22-Jährige benötigte für ihren Shutout 19 Paraden.

Nun gegen Japan

Im Spiel um Platz 5 treffen die Schweizerinnen am Dienstag auf Japan. Die Asiatinnen setzten sich mit 2:1 nach Verlängerung gegen Schweden durch. In der Vorrunde schlug die Schweiz die Japanerinnen 3:1.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alfred Signer (Giacobbo)
    Offenbar gab es im Hockeyturnier der Frauen - nicht im Sinne des olympischen Sportgedankens - eine Gruppeneinteilung gemäss der Weltrangliste. D.h. Kanada und den USA wurden damit Spiele gegen JAP und KOR erspart. Die Schweiz hätte in einer Gruppe mit z.B. CAN, OAR und JAP wahrscheinlich bessere Chancen auf eine Halbfinalteilnahme gehabt. So aber spielen die Schweizerinnen quasi eine B-Meisterschaft mit je zwei Spielen gegen JAP und KOR, was ich als extrem unattraktiv empfinde!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Sebastian Meyer (Sebastian Meyer)
      Dann hätten sie gegen Kanada hoch verloren und gegen Korea hoch gewonnen. Es wäre also auf das Spiel gegen Russland angekommen. Gegen wenn ist die Schweiz ausgeschieden?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von DJ WITZIG (DJ.witzig)
      das Gefällle zwischen USA/CAN ist grösser als das Gefälle zwischen Schweiz und Korea. Es macht Sinn eine solche Gruppeneinteilung zu machen, damit es zumindest etwas Spannung gibt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen