Zum Inhalt springen

Gasparin und Co. müssen warten Auch Biathlonrennen vom Winde verweht

Die Schwedin Anna Magnusson beim Biathlon-Training.
Legende: Garstige Bedingungen Bereits beim Training vom Dienstag wurden die Biathlon-Frauen vom starken Wind beeinträchtigt. Reuters
  • Die anhaltenden starken Winde machen den Biathletinnen in Pyeongchang einen Strich durch die Rechnung.
  • Das Einzelrennen der Frauen über 15 km soll am Donnerstag um 9:15 Uhr Schweizer Zeit nachgeholt werden.

Für die Schweizerinnen werden die drei Gasparin-Schwestern Selina, Elisa und Aita sowie Lena Häcki an den Start gehen. Damit kommt es am Donnerstag zu zwei Biathlon-Wettkämpfen: Um 12:30 Uhr gehen die Männer über 20 km auf die Loipe.

1 Kommentar

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.