Zum Inhalt springen

Hochemotionales Telefonat Hirscher rührt seinen Vater zu Tränen

Ein Reporter von ORF ist dabei, als Marcel Hirschers Vater einen Anruf des frischgebackenen Olympiasiegers erhält.

Legende: Video Ferdinand Hirscher wird von seinen Emotionen übermannt (Quelle: ORF) abspielen. Laufzeit 1:30 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 14.02.2018.

Wenn Marcel Hirscher wettkampfmässig die Pisten hinunterflitzt, ist auch sein Vater mit von der Partie. Normalerweise. Doch nach Pyeongchang reiste Ferdinand Hirscher nicht mit. Wegen seiner Flugangst konnte der 60-Jährige ausgerechnet dem ersten Olympia-Gold seines Sohns nicht vor Ort beiwohnen.

Während der Sohnemann den langersehnten Medaillengewinn äusserlich erstaunlich gefasst aufnahm, wurde Vater Ferdinand von seinen Gefühlen übermannt. Und zwar ausgerechnet, als ein Reporter von ORF ihn beim Skiunterricht begleitete. Die emotionale Reaktion sehen Sie oben im Video.

Erinnerung an Gisin in Sotschi

Die Szene erinnert stark an einen Moment, der sich 2014 nach der Olympia-Abfahrt von Sotschi ereignete. Damals kam es zu einem tränenreichen Handygespräch zwischen Siegerin Dominique Gisin und ihrer Grossmutter.

Legende: Video Anruf aus dem Zielraum: «Omi, da isch d Dominique» abspielen. Laufzeit 2:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.02.2018.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.