Zum Inhalt springen

Hockey-Team für die Geschichte Nordkoreanerinnen in Südkorea eingetroffen

12 nordkoreanische Eishockey-Spielerinnen sind in Südkorea eingetroffen. Sie wollen in Pyeongchang Geschichte schreiben.

Legende: Video Nordkoreanisches Eishockey-Team angereist abspielen. Laufzeit 0:41 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.01.2018.

Es hatte etwas von einem Familienfoto. Grinsend und mit bunten Blumensträussen ausgestattet, posierte das neue Eishockey-Team Koreas im Blitzlichtgewitter. 12 Spielerinnen aus dem kommunistischen Norden waren am Donnerstag bei Kaesong mit dem Bus über die Grenze in den Süden gefahren. Dort will man mit dem verfeindeten Nachbarn in einer vereinten Auswahl bei Olympia Geschichte schreiben.

«Ich bin froh, dass der Norden und der Süden zusammengekommen sind, um den Wettkampf zu bestreiten», sagte Nordkoreas Trainer Pak Chol Ho nach der Ankunft im Trainingszentrum Südkoreas in Jincheon. Wegen der eisigen Kälte von minus 11 Grad Celsius trugen die Nordkoreanerinnen dicke und einheitliche Sportjacken, auf denen die Nationalflagge aufgestickt war.

Grosses Medienaufgebot

Ihre neuen Teamkolleginnen aus dem Süden und deren kanadische Trainerin Sarah Murray empfingen die Gäste gemeinsam mit einem grossen Medienaufgebot.

Bei einem Gipfeltreffen der beiden Länder am vergangenen Samstag beim Internationalen Olympischen Komitee in Lausanne war beschlossen worden, dass ein gemeinsames Frauen-Eishockeyteam an den Start gehen wird. Es ist das erste Mal in der Olympia-Geschichte, dass Sportler aus dem Norden und Süden Koreas gemeinsam einen Wettkampf bestreiten.

Gemeinsam auch an Eröffnungsfeier

Darüber hinaus werden sämtliche Athleten beider Länder bei der Eröffnungsfeier gemeinsam als «Korea» hinter einer Vereinigungsflagge ins Pyeongchang Olympic Stadium einlaufen. Dies war schon bei den Sommerspielen 2000 in Sydney und 2004 in Athen sowie bei den Winterspielen 2006 in Turin der Fall gewesen.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 20.01.2018, 22:20 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.