Zum Inhalt springen

Medaillen-Entscheidungen Deutschsprachiges Podest im Zweierschlitten

Deutschland gewinnt vor Österreich. Und: Im Eisschnelllauf holen die Niederlande auch über 1000 Meter Gold.

Legende: Video Die Goldfahrt von Wendl/Arlt abspielen. Laufzeit 1:04 Minuten.
Vom 14.02.2018.

Rodeln Männer, Doppelsitzer: Deutschland, Österreich, Deutschland

«Team Tobias» hat nach Sotschi auch in Pyeongchang die Doppelsitzer-Konkurrenz für sich entschieden. Der deutsche Rodel von Tobias Wendl und Tobias Arlt war um 88 Tausendstel schneller als die österreichischen Kontrahenten Peter Penz/Georg Fischler. Mit Toni Eggert/Sascha Benecken ging Bronze an den anderen deutschen Schlitten. Schweizer waren keine am Start.

Eisschnelllauf 1000 m, Frauen: Orange Dominanz hält an

Jorien ter Mors hat die Dominanz der niederländischen Eisschnellläufer bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang fortgesetzt. Die 1500-m-Olympiasiegerin von Sotschi 2014 gewann das 1000-m-Rennen im Gangneung Oval vor den Japanerinnen Nao Kodaira und Miho Takagi. Sie stellte in 1:13,56 Minuten einen neuen olympischen Rekord auf und holte das 5. Gold im 5. Rennen für «Oranje».