Zum Inhalt springen

Mixed-Curler feiern Medaille Rios: «Heute lassen wir es krachen»

Für Jenny Perret und Martin Rios steht am Mittwoch eine erste Party an. Mit dabei sind auch die Eishockey-Frauen.

Legende: Video Rios über die Medaillen-Party abspielen. Laufzeit 1:15 Minuten.
Vom 14.02.2018.

Am Mittwochabend konnten Jenny Perret und Martin Rios ihre Silbermedaillen in Empfang nehmen. Die Enttäuschung über die verpasste Goldmedaille hat das Duo überwunden, die Freude über Silber ist riesig.

Obwohl Perret und Rios schon WM-Gold auf ihrem Konto haben, ist der Erfolg an Olympia für Perret noch einmal ein anderes Kaliber: «Das ist sicher höher einzuschätzen. Eine Olympia-Medaille ist der Traum von jedem Sportler. Die letzten zwei Wochen mit der ganzen Unterstützung des Schweizer Teams waren unglaublich.»

Legende: Video Perret über die Bedeutung von Olympia-Silber abspielen. Laufzeit 0:35 Minuten.
Vom 14.02.2018.

Viel Support erhielten Perret/Rios von den Schweizer Eishockeyanerinnen. Die Frauen-Nati wird denn auch an der Party am Mittwochabend anwesend sein. «Heute lassen wir es zusammen krachen. Um 23 Uhr schicken wir die Eishockeyanerinnen dann ins Bett und wir machen noch weiter», so Rios.

Perret darf allerdings nicht über die Stränge schlagen. Die 26-Jährige steht noch mit dem Frauen-Team im Olympia-Einsatz. «Das grosse Fest gibt es dann zuhause. Hoffentlich mit dem Frauen- und dem Männer-Team zusammen, wenn wir drei Medaillen haben.»

Legende: Video Medaillen-Zeremonie mit Perret/Rios abspielen. Laufzeit 0:57 Minuten.
Vom 14.02.2018.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Blatter (maxblatter)
    Was wäre geschehen, wenn ... Jenny Perret nach jedem Fehlstein ihres Partners gerufen hätte: "Ich will Gold, Rios!" Mit Sicherheit hätte ich vor dem TV-Gerät eingestimmt: "Ja, Rios, ich auch!" Ob's aufs Resultat einen Einfluss gehabt hätte, weiss man nicht... Was mir imponiert hat: dass beide in den Interviews nicht so wirklich zufrieden wirkten. Das zeigt, dass sie etwas haben, was sonst vielen Schweizerinnen und Schweizern fehlt, nicht nur im Sport: Ehrgeiz. Danke dafür! Und für Silber.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen