Zum Inhalt springen

Nächste Überraschung im Hockey Deutschland wirft auch Schweden aus dem Turnier

  • Nach der Schweiz muss auch Schweden den Medaillentraum begraben. Wieder hiess der Gegner Deutschland, wieder fiel die Entscheidung in der Overtime.
  • Im Halbfinal trifft Deutschland auf Kanada. Die «Ahornblätter» schlugen Finnland mit 1:0.
  • Den anderen Semifinal bestreiten Tschechien (Shootout-Sieg über die USA) und Russland (6:1 gegen Norwegen).

Bislang hatte man die Leistungen der Schweden im olympischen Hockeyturnier keineswegs mit jenen der Schweizer vergleichen können. Doch nun musste «Tre Kronor» seine Ambitionen im selben Stile begraben: Wie die Schweizer taten sich die Schweden mit dem körperbetonten Spiel der Deutschen schwer.

Zwar holte der amtierende Weltmeister ein 0:2 wie auch ein 1:3 auf. Doch in der Overtime war Deutschland wieder wacher. Nach 90 Sekunden lag die Scheibe im Gehäuse der Schweden. Patrick Reimer hatte getroffen.

Kanada minimalistisch

Im Halbfinal wartet auf Deutschland mit Kanada ein weiterer harter Brocken. Beim knappen 1:0-Erfolg der Nordamerikaner über Finnland war Maxim Noreau der einzige Torschütze. Der SCB-Verteidiger bezwang Keeper Mikko Koskinen nach einem gewonnenen Offensivbully (41.).

Legende: Video Das 1:0 für Kanada durch Maxim Noreau abspielen. Laufzeit 0:14 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 21.02.2018.

«Schweizer» Flair ohne Schweizer

Mit einem 3:2 n.P. schaffte auch Tschechien den Sprung in die Halbfinals, während die USA die Heimreise antreten müssen. Auf die Tschechen wartet das russische Team. Wenngleich die Schweizer Nati am Vortag enttäuschend gescheitert war, umgab den Viertelfinal der USA gegen Tschechien ein gewisses National-League-Flair. Besonders markant beim 2:2-Ausgleich der USA (31.):

  • Der Stock von Mark Arcobello (SC Bern) gelangt zwischen die Beine von Dominik Kubalik (Ambri). Der Bern-Legionär muss wegen Hakens auf die Strafbank. Doch die «US-Boys» reüssieren in Unterzahl. Jim Slater (Freiburg) vollendet einen Konter zu seinem ersten und einzigen Treffer im Turnier.
Legende: Video Slater trifft abgebrüht per Shorthander abspielen. Laufzeit 0:35 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 21.02.2018.

Russland fulminant

Das unter olympischer Flagge spielende russische Team liess gegen Norwegen keine Zweifel am Sieg aufkommen. Am Ende lautete das klare Verdikt 6:1 zugunsten der «Sbornaja». Bereits nach dem Startdrittel und 3 Gegentoren hatte Lars Haugen seinen Platz räumen müssen. Dabei könnten beim norwegischen Keeper aber auch wiederholte Probleme mit den Kontaktlinsen eine Rolle gespielt haben.

Hockeyspieler
Legende: Die Linse will nicht so recht Norwegen-Keeper Lars Haugen. Reuters

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Olympia

29 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.