Zum Inhalt springen

Olympia-Splitter Versteckte Medaillen und ein volksnaher Superstar

Mikaela Shiffrin und Shaun White sorgen für Aufsehen. Infos und Kuriositäten aus Pyeongchang hier in kompakter Form.

Wo sie ihre Medaillen aufbewahre, wurde Mikaela Shiffrin von Journalisten gefragt – und hatte eine überraschende Antwort auf Lager. Aber sehen und hören Sie selbst:

Legende: Video Raten Sie mal, wo Shiffrin ihre Medaillen aufbewahrt abspielen. Laufzeit 0:24 Minuten.
Vom 10.02.2018.

Im Normalfall hält Shaun White von der medialen Masse Abstand. In Südkorea machte der weltweit erfolgreichste Snowboarder eine Ausnahme. Am Tag der zweiten Halfpipe-Trainingssession genehmigte sich der zweifache Olympiasieger und Multi-Millionär im Saal der Journalisten sein Frühstück. Von seiner Sonnenbrille trennte sich der US-Superstar erst am Buffet.

Steine über das Eis schieben könne doch jeder, bekommen auch olympische Curler immer wieder zu hören. Der zweimalige Schweizer Mixed-Weltmeister Martin Rios hat sich mit diesen Sprüchen abgefunden: «Schon in der Schule wurde ich als Curler belächelt. Sogar der Lehrer spottete. Wenn es was aufzuputzen gab, sagte er mir: ‹Geh schnell das Eis wischen›».

«Wir sind hier. Wir sind schwul. Gewöhnt euch dran», schreibt Gus Kenworthy auf Twitter. Der Ski-Freestyler ist stolz darauf, die USA als homosexueller Athlet in Pyeongchang zu vertreten. Auf einem Bild küsst er den US-Eiskunstläufer Adam Rippon auf die Wange.

Einen unglücklichen Start ins Olympia-Abenteuer erlebte Gerrit Fauser. Die Ausrüstung des deutschen Eishockey-Spielers blieb auf dem Weg nach Südkorea hängen. «Das Gepäck ist immer noch nicht da, die Ausüstung ist aber unterwegs», berichtete Bundestrainer Marco Sturm am Samstagnachmittag. Nach zwei verpassten Trainings kann Fauser voraussichtlich am Sonntag erstmals aufs Eis.

Einige Athletinnen und Athleten in Südkorea sind offensichtlich nicht nur auf der Jagd nach Medaillen. Von Skispringern, Snowboarderinnen über Rodler und Eiskunstläuferinnen: Auf der Dating-App «Tinder» suchen viele im olympischen Dorf nach einer Partnerin oder einem Partner, wie die englische The Sun, Link öffnet in einem neuen Fenster berichtet. Darunter auch bekannte Namen wie Gregor Schlierenzauer oder Dustin Cook.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung